Valdegines 2016

Bodegas Artadi de Laguardia

Valdegines 2016 BIO

StilStil
voluminös & kräftig
seidig & aromatisch
strukturiert
RebsorteRebsorte
Tempranillo 100%
BewertungBewertung
Lobenberg 94-95/100
Suckling 97/100
Parker 94/100
Penin 95/100
WeinWein
Rotwein
barrique
14,5% Vol.
Trinkreife: 2020 - 2043
Verpackt in: 6er OHK
LageLage
Spanien
Rioja und Navarra
Allergene
Sulfite

  • 44,00 €

0,75 l · 30109H

58,67 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Auf Lager

Abfüller - Bodegas Artadi, Ctra. Logrono, s/n., 01300 Laguardia (Alava), SPANIEN


lobenberg

Lobenberg über:
Valdegines 2016

94-95
/100

Lobenberg: Valdegines ist eine reine Ostexposition an einem Steilhang. In der Mitte des Tals liegt ein kleiner Bach, und auf der anderen Seite dieses Tales liegt La Poza de Ballesteros in kompletter Westexposition. Beide Weinberge mit Terroir Kalkstein, Lehm und viel Sandauflage. Also sehr feine Weine. Der Unterschied liegt in der Sonnenexposition, was aber zu völlig unterschiedlichen Ergebnissen führt. Schon die Nase zeigt die Besonderheit des Jahrganges 2016, und wenn man es weiß, auch die Besonderheit des geringeren Holzeinsatzes. Klar mehr Frucht, weniger überdeckt. Aber man kann es nicht auseinanderhalten, ist 16 so toll oder was liegt an weniger Holz? Diese unglaubliche Feinheit der Tannine, diese Seidigkeit, diese große Reife bei geringem Alkohol. Er liegt bei Artadi 2016 unter 14%. Die Verkostung des 2016er mache ich erst Ende Mai 2017, das heißt wir sind raus aus dem gebrauchten Holz, sind inzwischen im Stahl und Keramikei. Feiner Rauch, sehr viel schwarze Kirsche, darunterliegend auch Maulbeere. Feine Süße zeigend. Sehr viel Schliff, aber vor allem unglaublich schöne Reife. Für Valdegines ein Quantensprung in Reife. Das werden wir sicherlich nicht über alle Jahrgänge hinweg so aufrecht erhalten können. Diese Ostexposition mit dieser totalen Reife, wann war das je so reif? Nichts Grünes, nur schick, nur fein. Grandiose Frische im Mund. Der Jahrgang ist ein Quantensprung für diesen Wein, wahrscheinlich für diesen Wein am meisten, da der Valdegines zumeist an der Grenze zur Reife schwebt, auf Grund der Exposition. Wir haben dazu eine totale Seidigkeit der Tannine. Wir haben keinen Riesen im Glas, wir haben einen sehr feinen, schwarzfruchtigen Tempranillo mit einer hohen Intensität und einer Salzigkeit und Länge. Üppig, schick, ein wenig an einen sehr reifen Sangiovese aus der Toskana erinnernd. Eine Chianti Plus Version. Was fehlt, aber in Wirklichkeit auch nicht fehlt, ist die früher übliche, deutliche Holznote. Die Charakteristik des Valdegines wandelt sich ein wenig von Nordrhone/Saint Joseph in süße, reife, dunkle, fast schwarze Sangiovese. Und nach ein bisschen Belüftung wird der Wein noch weicher, noch runder. Wir sind hier schon fast in der Maremma. Ein bisschen Tua-Rita. Und es ist wirklich bezaubernd, wie unterschiedlich die Stilistik zu Remelluri und Telmo Rodriguez Weinen ist. Dies hier ist weniger ur-natürlich aber wirklich stylisch, ein schicker Stoff. 94-95/100

Suckling

Suckling über:
Valdegines 2016

97
/100

-- Suckling: This has a very rich and complex nose with a swathe of rich, dark summer berries and plums, as well as blueberries. So much fruit here. The palate has a smooth, rich and very fleshy core of ripe dark cherries and raspberries. This is so fleshy and so pure. The tannins are like velvet. Holds super long and full, but with elegance. 97/100

Parker

Parker über:
Valdegines 2016

94
/100

-- Parker: --Parker: The 2016 Valdeginés comes from an organically farmed vineyard planted 35 to 40 years ago at 600 meters in altitude in the village of Laguardia. From an east-facing plot of five hectares opposite La Poza de Ballesteros, the vines are younger here (from the early 1980s), and they get the morning sun. In a cooler year, like this 2016, the grapes ripened quite slowly. The Valdeginés fermented with indigenous yeasts in open-top wooden vats after a 24- to 48-hour cold soak and then matured in barrel until malolactic was completed, yet there is no trace of oak (the élevage was shortened to nine months in barrel), instead it's floral and vibrant in the palate. This is always the first single-vineyard wine offered for tasting, and it tends to be their prettiest wine; in 2016 it was really captivating, very clean, fresh and open from the first minute after being poured in the glass. 2016 seems to be a very transparent vintage, and this is a great example of it. Superb! 13,000 bottles produced. 94/100

Penin

Penin über:
Valdegines 2016

95
/100

-- Penin: Farbe: tiefes Kirschrot. Aroma: reifes Obst, trockene Kräuter, weiches Eichenholz, ausdrucksstark fruchtig. Mund: kraftvoll, reife Früchte, würzig, reife Tannine, cremig. 95/100

Mein Winzer

Bodegas Artadi de Laguardia

Eines der qualitativ besten Weingüter Spaniens gehört der Familie Lopez de la Caille aus Laguardia. Juan Carlos de la Caille brachte 1985 den vielleicht besten Weinberg der Rioja, die seit Generationen seiner Familie gehörende Amphitheaterlage "El Pison", in den Bio-Zusammenschluss "Cosecheros Alaveses" von 13 qualitätsbewussten Winzern in Laguardia ein. […]

Zum Winzer
  • 44,00 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 58,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte