Montenidoli

Tradizionale Vernaccia di San Gimignano 2019

BIO

frische Säure
mineralisch
leicht & frisch
95
100
2
Vernaccia 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2030
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 95/100
Decanter: 97/100
6
Italien, Toscana, Chianti und Vino Nobile
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Tradizionale Vernaccia di San Gimignano 2019

95
/100

Lobenberg: Der Haus-Vernaccia von Montenidoli ist DER archetypische Vernaccia San Gimignanos und der Toscana überhaupt. Mineralisch vom Muschelkalk, salzig, unterlegt von leichter Phenolik. Grandioser Terroir-Abdruck, fast wäre man versucht, auf die etwas reiferen und ausdrucksstärkeren Lagenweine zu verzichten. Aber der erwachsenere Fiore, und vor allem der Weltklasse-Wein Carato zeigen das ganze Potenzial der Rebsorte, welches im jüngeren Basiswein schon richtig zum Vorschein kommt. Handlese, geringer Ertrag, spontan im Stahl vergoren und dann im Zement auf der Hefe ausgebaut. Eleganz und mineralischer Ausdruck obsiegen gegen einen Hauch Kimschi, Birne und Zitronengras. Montenidolis Vernaccia gehört zu den ganz großen italienischen Weißweine aus autochtonen Rebsorten. Chapeau. 95/100

97
/100

Decanter über: Tradizionale Vernaccia di San Gimignano

-- Decanter: The Vernaccia grape has been documented in San Gimignano since 1276, while the Montenidoli estate appeared in a 1404 will. Elisabetta Fagiuoli and her late husband, Sergio Muratori planted the then abandoned Montenidoli with vines from 1965. Red grapes are grown on Triassic clays (very rare in Tuscany), the Vernaccia on younger, well drained calcareous ground. The Vernaccia is made like a red, a waning local tradition, with short skin contact before pressing and fermenting leaving deeply textured yellow fruit with staying power and an unmistakeable tang. 97/100

Mein Winzer

Montenidoli

Das Weingut Montenidoli liegt im Herzen der Toskana, westlich von San Gimignano, nördlich von Siena und dem Chianti-Classico Gebiet, ungefähr auf halber Strecke von Florenz nach Bolgheri.