Bibi Graetz

Testamatta 2019

strukturiert
pikant & würzig
tanninreich
99–100
100
2
Sangiovese 100%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2024–2044
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 99–100/100
Suckling: 97/100
Jane Anson: 96/100
6
Italien, Toscana, Chianti und Vino Nobile
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Testamatta 2019

99–100
/100

Lobenberg: Vom Testamatta gibt es nur rund 15.000 Flaschen im Jahr. Er ist der Icon-Wein des Hauses, der nur noch vom abgehobenen Colore übertrumpft wird, der nur aus den ganz alten Reben stammt. Wir haben einen sortenreinen Sangiovese. Mazeration auf den Schalen für 7 bis 8 Tage und dann direkt ins gebrauchte Barrique zur weiteren Vergärung und zum Ausbau für 24 Monate. Die Nase ist reich und tief, sehr reif, dennoch überhaupt nicht üppig, wirkt geradezu leichtfüssig und hochfein. Dunkle Kirsche, Himbeere und Orangenschale, etwas zerstoßenes Gestein und ätherische Kräuter durchziehen die intensive Nase. Gleichzeitig elegant und alles einnehmend, ein Komfortwein, verspielt, lang und erhaben. Fasziniert mit seiner ganz eigenen Art. Der Testamatta schafft die rare Balance zwischen einer vertikalen, geerdeten und wärmenden Anmutung und expressiver, rassiger Spannung, die gleichzeitig erhebend und erfrischend wirkt. Der Abgang ist von steiniger Mineralität mit so viel pikantem Salz und feiner Säure geprägt, dass die Augen sich zusammenziehen. Darunter ein beeindruckender Rahmen aus ultrapolierten, feinsten Tanninen. Beißt sich am Gaumen fest und hört kaum wieder auf hintenraus. Ein großes Unikat. 99-100/100

97
/100

Suckling über: Testamatta

-- Suckling: Very attractive combination of dried fruit and spices with black cherries and plums. Aromas of flowers and sandalwood, too. Full-bodied and very refined, yet intense, with plush, velvety tannins that are wonderfully integrated and intertwined with the fruit. Ripe center palate. Tight at the end, suggesting the need for some serious bottle age. Very structured. Try after 2025.

96
/100

Jane Anson über: Testamatta

-- Jane Anson: 20 year anniversary vintage at this brilliant 58ha estate, and it’s hard not to love the complexity and the sense of controlled power. Raspberry, black cherry, butterscotch, truffle, scorched earth and slate, cleverly put together with clear confidence. So much happens after the wine has left your mouth - it has a whole second act where much of the nuance appears. It’s the detail that sets Testamatta apart - with the team going through the vineyard up to 8 times to ensure picking when ripe - from estate-owned plots across Tuscany where the vines range from 5 years old up to 80 years old from 400m to 600m altitude. Natural yeasts, six manual punch downs per day, 10 days maceration maximum and barrel ageing with no new oak. 96/100

Decanter zu 2018 über: Testamatta

-- Decanter zu 2018: Finely textured, with a nuanced perfume that fills the glass and takes you to the intense underbrush of Tuscany. Succulent and yet savoury, this has a lilting freshness that is overlaid with ripe berry fruits, sage and white pepper spice, and clear minerality in terms of its scraping texture that makes your mouth water on the finish. Feels light and sculpted and yet has an intensity that skewers you to the spot. This is a great wine, with scope and imagination that doesn't want to let you go. Genuinely stands out among the wines of this tasting, and these are a fine array of wines. As with Colore, Bibi Graetz selects only old vines, the youngest 50 years old from five different vineyard sites across Tuscany, all farmed organically. Fermentations in open 225l barrels with natural yeasts and manual punch downs. 100/100

Mein Winzer

Bibi Graetz

Bibi Graetz, dessen Familie aus Norwegen stammt, hat sein künstlerisches Talent vom Vater geerbt und ist dazu noch ein begnadeter Winzer. Seine Bilder sind kraftvoll und ziehen den Betrachter in seinen Bann.