Elisabetta Foradori

Teroldego Sgarzon 2012

pikant & würzig
strukturiert
94–95
100
2
Teroldego 100%
5
rot
12,5% Vol.
Trinkreife: 2015–2031
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–95/100
Suckling: 97/100
6
Italien, Trentino
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Teroldego Sgarzon 2012

94–95
/100

Lobenberg: Winzige Erträge aus alter Teroldego, gepflanzt auf steinigen Böden in einem kühlen Mikroklima, deutlich kühler als der Morei. Biodynamie im Weinberg und Keller. Acht Monate Maischegärung in der Amphore, danach gebrauchtes Holz. Deutlich feinere und zartere Stilistik als der Morei oder der Granato, ungeheure Frische und Finesse in der totalen Kirschvariation mit Zwetschgeneinsprengseln und etwas salziger Grapefruit. Sattes und zugleich seidiges, feinkörniges Tannin. Hier kommt Teroldego mal als grandioser Burgunder, ungeheuer schön. 94-95/100

97
/100

Suckling über: Teroldego Sgarzon

-- Suckling: (Top 100 - 2014) This is so deep and powerful with layers of ripe fruit, minerals and blackberries. Full body, round, juicy tannins and a mineral, sliced-mushroom, liquorice and bark aftertaste. Bright acidity with impressive length. From biodynamically grown grapes. Soulful red. Finish goes on for minutes. Drink or hold. 97/100

Mein Winzer

Elisabetta Foradori

Die Dolomiten – Skiparadies, letztes Braunbär-Reservat Mitteleuropas, sowie Wanderidylle inmitten einer Vielzahl von Bergseen. Dass die italienische Provinz Trentino zudem auch kulinarisch und gastronomisch einiges zu bieten hat, ist Revolutionärinnen vom Kaliber einer Elisabetta Foradori zu...