Elisabetta Foradori

Teroldego Granato 2018

BIO

voluminös & kräftig
seidig & aromatisch
strukturiert
97+
100
2
Teroldego 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2024–2044
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97+/100
Suckling: 97/100
6
Italien, Trentino
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Teroldego Granato 2018

97+
/100

Lobenberg: Der Teroldego 'Granato' ist ein großer Individualist aus biodynamischer Erzeugung. Ein sehr konzentrierter Wein, erdig, würzig mit ultrasatter Frucht, Zwetschge, Schwarzkirsche, Blaubeere und etwas Sauerkirsche, dazu Veilchen, alles unterlegt mit einem kleinen Hauch Goudron und provenzalischen Kräutern. Der Wein ist sehr warmblütig und samtig und trotz der Dichte immer weich und harmonisch, Aromen von Cassis und Brombeeren hallen mit einer leicht salzigen Mineralik nach, und eine wunderbar seidig-weiche Fülle mit verspielter Finesse kleidet den Gaumen aus. Wohl der größte Rotwein des äußersten Nordens Italiens, dazu noch aus einer autochthonen Rebsorte und biodynamisch, viel mehr in Sachen Ursprünglichkeit und Individualität geht nicht! 97+/100

97
/100

Suckling über: Teroldego Granato

-- Suckling: Enormously deep and subtle wild-blackberry aromas with a thousand herbal nuances lead you into this concentrated and beautifully proportioned red that is so delightful and fascinating. Very long finish that’s crisp and very mineral. From biodynamically grown grapes with Demeter certification. Drink or hold. 97/100

Winzer über: Teroldego Granato

-- Winzer: Granato 2018- das konstruktive Dilemma.Es gibt seltene Situationen im Leben, in denen die Wahl zwischen zwei oder mehreren Szenarien immer zu einem positivem Ausgang führt. Dies nenn man positives oder konstruktives Dilemma. Eine sehr seltene Situation im Trentiner Alpenklima während der Lese. Im Jahr 2018 standen wir vor einem solchen Dilemma. Aufgrund der Wärme und Trockenheit konnte man lange mit der Lese zögern: Botritis, Fäulnis- Fehlanzeige. Jeder Tag der verging brachte Zucker und der sonst knackige Teroldego wurde rund, kugelrund, doch die Nächte waren kalt und die Frische der Trauben ging nie verloren. Wir haben, früh und spät gelesen. Wir haben nach der goldenen Mitte gesucht. Unsere sonst leichtflüssigen Keller- und Weinbergshefen hatten mit den Granato- Pergeln etwas mehr Mühe den reichen Zucker in Alkohol umzuwandeln. Die Gärungen waren ewig, es dauerte bis zu zwei Monate bis alle Weine trocken waren. In dieser Zeit fand eine sehr langsame, konstante und tiefe Extraktion statt. Dies hat dem Granato 2018 unglaubliche Komplexität geschenkt. 30% Anteil an ganzen Trauben hat zu Finesse beigetragen. Ein großer Granato mit Weitblick.

Mein Winzer

Elisabetta Foradori

Die Dolomiten – Skiparadies, letztes Braunbär-Reservat Mitteleuropas, sowie Wanderidylle inmitten einer Vielzahl von Bergseen. Dass die italienische Provinz Trentino zudem auch kulinarisch und gastronomisch einiges zu bieten hat, ist Revolutionärinnen vom Kaliber einer Elisabetta Foradori zu...

Diesen Wein weiterempfehlen