Szerelmi Hárslevelü

Demeter Zoltan

Szerelmi Hárslevelü 2017

exotisch & aromatisch
mineralisch
unkonventionell
93–94
100
2
Hárslevelü 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2019–2028
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94/100
6
Ungarn, Tokaj
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Szerelmi Hárslevelü 2017

93–94
/100

Lobenberg: 'Der Lindenblättrige' war einst der Tischwein der ungarischen Könige. International fand diese autochthon ungarische Weißweinsorte namens Hárselevelü aber lange Zeit wenig Beachtung. Sie reift spät, und wurde früher vor allem zu lieblichen und extraktreichen Weinen mit reichem Bukett verarbeitet. Heute sorgen die trockenen, dennoch aromatischen Weine für Aufsehen, und Demeter Zoltan schreitet dabei in 7-Meilen-Stiefeln allen voran. Szerelmi ist ein historischer Weinberg, der bereits 1798 als Premier Cru Lage Erwähnung fand und grob übersetzt 'verliebt' heißt. Definitiv ein Wein zum Verlieben, gerade weil er so außergewöhnlich und fremdartig ist, changierend von grüngelb bis goldgelb und außergewöhnlich aromatisch. Seine Reize zunächst versteckend, offenbart er dann doch eine ausgeprägte aromatische Würze. Steinig, mit gelben Blüten mit einer frischen schlanke Säure. Er präsentiert eine Struktur und Tiefe, die man eher von einem Wein mit 15% Volumen erwarten würde, hier aber eben ganz schlank und präzise. Dieser in der Tat an Linden erinnernde lockerbeerige Exot, ursprünglich eine der hauptsächlichen Trägersorten des Tokaj, hat keine üblichen Idealmaße, ist dennoch so spannend anders, dass mal seine Geheimnisse unbedingt ergründen muss. Das Burgenland und die Region des Neusiedlersees, in der Person des Biodynamikers Beppi Umathum, experimentiert inzwischen auch erfolgreich mit dieser spannenden, so ganz anderen Rebsorte. Ein Erlebnis. 93-94 /100

Mein Winzer

Demeter Zoltan

Das Tokaj ist die wohl bekannteste Region Ungarns und Epizentrum edelsüßer Weine. Der Tokajer, auch als König der Weine und Wein der Könige bezeichnet, ist ein Klassiker mit geschichtsträchtigem Hintergrund. Doch die Süßweinkoryphäe besitzt ein eher angestaubtes Image, die Region litt unter...

Diesen Wein weiterempfehlen