Syrah Merlin

Ivo Varbanov

Syrah Merlin 2015

saftig
fruchtbetont
strukturiert
94–95
100
2
Syrah 100%
5
rot
15,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2039
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–95/100
6
Bulgarien, Thrakien
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Syrah Merlin 2015

94–95
/100

Lobenberg: Der Folgejahrgang vom 2011 Syrah Feux d’artifice war benannt nach der Oper Mazeppa von Pjotr Tschaikowski. Der Jahrgang 2013 ist nach dem Feuervogel 'firebird' von Starvinsky benannt und der aktuelle Jahrgang 2015 ist nach der Oper Merlin vom Komponist Carl Goldmark benannt. Reiner Syrah aus alten Reben, winzige Erträge. Vollreif. Schwarz. Schwarzkirschlikör und Eukalyptus in der Nase. Rohes Fleisch. Holunder. Blutorange. Schlank im Mund und doch unendliche Kraft. Poliertes Tannin und doch Druck ohne Ende. Nie Marmelade und doch konzentriert schwarzfruchtig, erdig, graphit-bitter, pfeffrig. Im Nachgang wie schwarze Erde auf der Zunge. Kühl getrunken (15 Grad) ist das köstlich saftig. In seiner elegant finessereichen Bitterkeit und erdigen Schwärze zeigt sich hier echte Leidenschaft. Dieses Bulgarien ist eine echte Marktlücke, einfach ein Muss! 94-95/100

Mein Winzer

Ivo Varbanov

Ivo ist nicht nur ein weltbekannter Konzertpianist, sondern auch ein Weinliebhaber, der seine Passion zur (zweiten) Profession gemacht hat. Seine Vision ist so einfach wie ambitioniert.

Diesen Wein weiterempfehlen