Sylvaner Mission trocken 2015

Michael Teschke

Sylvaner Mission trocken 2015

97–98
100
2
Silvaner 100%
3
Lobenberg 97–98/100
Suckling 94/100
5
Weißwein
13,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2040
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Michael Teschke, Laurenziberg 14, 55435 Gau Algesheim, DEUTSCHLAND


  • 120,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Sylvaner Mission trocken 2015

97–98
/100

Lobenberg: Dieser Sylvaner wurde am 17. Oktober 2015 bei stark abreifendem, gelben Laub, mit eleganten 95 Grad Oechsle geerntet. Der Ertrag lag bei winzigen 13,7 hl/ha und bestand, wie Michel Teschke es selbst beschreibt, aus „goldgelben Trauben mit wunderschönen Sommersprossen“. Es folgte eine 72 stündige Maischestandzeit mit Rappen. Michel musste seine Kelter erst umbauen, um solch kleine Menge überhaupt zu pressen. 8 Stunden haben die Sylvanertrauben gebraucht. Ausbau im 70 Jahre alten Halbstückfass. Am 30. Mai 2016 wurde er quasi geboren, als Michel seine Nabelschnur mit dem Kieselgurfilter zerschnitt und ihn sofort abfüllte. So einen Sylvaner haben Sie noch nie probiert. Das ist mit einem Anspruch vinifiziert, mit dem man Weine dieser Rebsorte kaum noch findet. So müssen alte Weine vom Castell’schen in den 60ern geschmeckt haben. Der Sylvaner leuchtet grüngolden im Glas, leichte Trübung. Er ist nur minimal geschwefelt, schmeckt und riecht aber so puristisch und klar, dass man meint, hier wurde auf Sulfite verzichtet. Ich rieche gelbe Kiwi, Kreidestaub, Birnenschale und etwas Reduktion. Am Gaumen grüne Banane, frisch aufgeschnittener Apfel und Pfirsich. Das alles begleitet von einer Wahnsinns-Säure und animierend schleichender Bitterkeit. Monumental aber nicht brachial, schwebend, so wie die dichterischen Verse von Michael Teschke. Ein philosophischer Sylvaner, der jetzt die Frage nach der gesicherten Zukunft nicht stellt, aber doch zumindest ankratzt. Wann trinken? Man muss dem Wein schon Zeit geben, man schmeckt so viel Potenzial. 10 Jahre oder gar 20? Gut denkbar. Aber dieser große Wein verlangt auch große Aufmerksamkeit. Ein Mann hatte eine Vision. Den großartigsten Sylvaner Deutschlands und der Welt. Vision erfasst, Mission erfüllt. Mit Ziereisens Gutedel 10 Hoch 4 wohl eines der größten Unikate der Weinwelt und einer der weltbesten Weißweine jenseits des Mainstreams. 97-98/100

Suckling

Suckling über:Sylvaner Mission trocken 2015

94
/100

-- Suckling: The leesy power and complexity of this wine give it a very Burgundian personality. At present the orange peel and delicate fresh herbal character is just beginning to show. If you want all the treasure buried in this multidimensional wine, then wait to 2019. 94/100 Stuart Pigott

Mein Winzer

Michael Teschke

Die Seele des Silvaners in Rheinhessen und in Deutschland lebt bei Michael Teschke in Gau-Algesheim. „Ich möchte das Rad beim Wein nicht neu erfinden, es soll sich lediglich etwas schöner drehen.“ [...]

Zum Winzer
  • 120,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 160,00 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte