Spätburgunder trocken

Saalwächter

Spätburgunder trocken 2018

Limitiert

seidig & aromatisch
saftig
92+
100
2
Spätburgunder 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2035
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 92+/100
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Spätburgunder trocken 2018

92+
/100

Lobenberg: Von den etwas jüngeren Reben, deutsche und französische Klone. Nach einer Kaltmazeration mit einem gewissen Ganztraubenanteil im geschlossenen Holzgärbottich spontanvergoren. Keine Schönung, keine Filtration. Wie sein Lehrmeister Ziereisen macht auch Saalwächter Landwein. Carsten hat leider nur 1200 Flaschen von diesem Wein produziert. Eine wunderbar ausgeglichene, feine Nase mit satter süßer dunkler Kirsche, die dominiert. Auch Kirschkerne, dazu viel feines Cassis, etwas Rauch, ätherische Kräuterwürze, Lorbeer und schwarzer Pfeffer. Im Mund mit viel Schub aus dunkler Kirsche und schwarzer Johannisbeere mitsamt Stängeln, auch etwas mehr Sauerkirsche. Für einen 2018er mit erstaunlich kühler Prägung, präzise und fein. Im Ausklang mit schöner Spannung zwischen der feinen Extraktsüße und der leicht herben Würze mit getrockneten Kräutern und festen, aber samtigen Tanninen, die Fokus und Gripp verleihen. Die leicht rauchig-kreidige Mineralanmutung im Nachgeschmack gibt nochmal einen kleinen Kick dazu. Tolle Länge für einen Basiswein. Da ist schon Substanz dahinter. Harmonisch und balanciert, läuft wie am Schnürchen. Weniger rotfruchtig-krachend als 2017, sondern etwas druckvoller in dunklerer, aber dennoch kühler Frucht mit etwas mehr Würze und Schmelz. Dieser Einstieg ist ein Statement! 92+/100

Mein Winzer

Saalwächter

Das Weingut Saalwächter liegt mit seinen 11.5 Hektar im beschaulichen Ingelheim am Rhein. Dem Rheingau gegenüberliegend auf der anderen Rheinseite, ganz im Norden Rheinhessens auf diesem famosen Muschelkalkplateau. Carsten Saalwächter hat uns direkt beim ersten Besuch auf dem Weingut ausgesprochen...

Diesen Wein weiterempfehlen