Bernhard Huber

Spätburgunder Köndringer Alte Burg Großes Gewächs trocken 2019

Limitiert

strukturiert
seidig & aromatisch
saftig
95–96
100
2
Spätburgunder 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2024–2046
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95–96/100
Suckling: 95/100
6
Deutschland, Baden
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Spätburgunder Köndringer Alte Burg Großes Gewächs trocken 2019

95–96
/100

Lobenberg: Vor 20 Jahren hat Bernhard Huber in der Lage „Alte Burg“ in Köndringen, 2 km südlich von Malterdingen, erstmalig burgundische Selektionen von Chardonnay- und Spätburgunderreben gepflanzt. Ein nach Südosten orientierter, windoffener Weinberg, der von hellgelben Muschelkalkadern durchzogen ist. Etwas südlicher in Richtung Freiburg von Malterdingen aus gesehen. Offiziell eine Erste Lage momentan, aber die Aufstufung zur Großen Lage steht in den Startlöchern voraussichtlich. Durch die kühleren Nächte im Herbst hat Julian Huber relativ spät gelesen in 2019, um auf eine hohe aromatische Reife zu warten. Die Trauben waren sehr gesund, deshalb konnte man die Lese gut nach hinten ausdehnen. Die pikante Frische war ohnehin da. 18 bis 21 Tage Maischegärung, nur wenig Unterstoßen, überwiegend Überschwallen, also eine eher zarte Vinifikation, weil der Jahrgang so viel phenolische Power hat von sich aus. Hier in der Alte Burg ist es tendenziell etwas trockener und daher sind die Trauben hier phenolisch noch etwas druckvoller meist und brauchen etwas mehr Zeit, um so sanft wie der Bienenberg zu werden. Dunkle Kirschen und Zedernholz, Nelken in der Nase, reich und konzentriert, aber so unglaublich fein und reif. Nur Samt und Seide am Gaumen. Dennoch hat es diese betörende Frische, die dem Ganzen einen genialen Kick verleiht. 95-96/100

95
/100

Suckling über: Spätburgunder Köndringer Alte Burg Großes Gewächs trocken

-- Suckling: Fragrant and flinty, this is an extremely elegant German pinot noir with a stunning combination of fine tannins, delicate red fruit, plus notes of citrus peel, wet earth and oolong tea. A very elegant wine, in which the power is underplayed and the finish is very pure and fresh. Drinkable now, but best from 2023. 95/100

Mein Winzer

Bernhard Huber

Die Geschichte des Spätburgunder in Malterdingen begann vor über 700 Jahren, als die Zisterziensermönche die aus dem Burgund stammenden Reben dort pflanzten.