Saalwächter

Spätburgunder Assmannshausen La Premiere (Rheingau) 2018

Limitiert

seidig & aromatisch
pikant & würzig
strukturiert
95+
100
2
Spätburgunder 100%
5
rot
12,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2038
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95+/100
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Spätburgunder Assmannshausen La Premiere (Rheingau) 2018

95+
/100

Lobenberg: Die Reben in diesem Weinberg sind 58 Jahre alt. Es handelt sich um eine Schiefersteillage mit hohem Eisenanteil und bis zu 77% Steigung. Es ist die höchstgelegene und kühlste Parzelle in Assmannshausen. Keine Schönung, keine Filtration. Wie sein Lehrmeister Ziereisen macht auch Saalwächter Landwein. Es wurden nur wenige Hundert Flaschen produziert, strengste Zuteilung. Die Nase ist dicht und eher dunkelrot, aromatisch irgendwo zwischen Markus Molitor und Meo-Camuzet angesiedelt. Rote und viel schwarze Johannisbeere, Feuerstein. Mit Luft kommt auch diese blaue Komponente hinzu, die typisch ist für Assmannshausen. Veilchen, Blaubeere, Holunder, auch eine sehr typische 2018er Aromatik mit dieser Reichhaltigkeit. Aber es bleibt kühl und fein, sonst wäre es ja kein Saalwächter. Sehr aromatisch, viel Marzipan kommt dazu, sehr duftig, aber auch steinig-rauchig geprägt, dazu eine Prise Pfeffer. Am Gaumen sehr harmonisch in dieser Mischung aus roten und blauen Beeren, süße Cassis und Holunder, wilde Brombeere, etwas Orangenschale, druckvoll und mit festem Kern. Schön verwoben in dieser beerigen Aromatik. Dazu erneut dieser dunkel-mineralische Charakter mit etwas Pfeffer und Graphit. Der Ausklang ist saftig, delikat-beerig und mit salziger Würze unterlegt. Das Tannin ist präsent und griffig, aber sehr fein und reif, es zeigt keine Härte, alles ist fein. Seine Assmannshäuser Herkunft ist deutlich zu spüren in dieser leichten Veilchenverspieltheit bei gleichzeitiger dunkler Würze. Toller Terroirabdruck. Reiht sich neben Peter Perabo von den Bischöflichen, August Kesseler und Künstler gleich ein in die Riege der Top-Assmannshäuser Pinots. Carsten Saalwächter hat wirklich ein ausgezeichnetes Händchen dafür Power und Feinheit zu verbinden, genau wie sein Lehrmeister HP Ziereisen. 95-96/100

Mein Winzer

Saalwächter

Das Weingut Saalwächter liegt mit seinen 11.5 Hektar im beschaulichen Ingelheim am Rhein. Dem Rheingau gegenüberliegend auf der anderen Rheinseite, ganz im Norden Rheinhessens auf diesem famosen Muschelkalkplateau. Carsten Saalwächter hat uns direkt beim ersten Besuch auf dem Weingut ausgesprochen...