Saalwächter

Spätburgunder Alte Reben trocken 2017

Spätburgunder Alte Reben trocken 2017
RebsorteRebsorte
Spätburgunder 100%
BewertungBewertung
Lobenberg 93-95/100
WeinWein
Rotwein
12,5% Vol.
Trinkreife: 2021 - 2040
Verpackt in: 6er
LageLage
Deutschland
Rheinhessen
Allergene
Sulfite

  • 22,90 €

0,75 l · 40394H

30,53 €/l

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Lieferbar ab KW 48 in 2019.

Alle Weine von Saalwächter

Abfüller - Weingut Saalwächter GbR, Binger Straße 18, 55218 Ingelheim am Rhein, Deutschland


Lobenberg

Lobenberg über:
Spätburgunder Alte Reben trocken 2017

93-95/100
Lobenberg: Geerntet von 55 Jahre alten Reben auf gelbem Muschelkalkboden in Ingelheim. Das ist Carstens Lieblingsweinberg. Auf 32hl/ha ertragsreduziert, nur 1300 Flaschen wurden produziert. Im geschlossenen Holzgärbottich mit 30% Ganztrauben spontanvergoren. Keine Schönung, keine Filtration. Wie sein Lehrmeister Ziereisen macht auch Saalwächter Landwein. Hier sind wir in der Aromatik sehr viel dunkler, intensiver und kraftvoller als beim Spätburgunder Basiswein. Hohe Intensität und viel Graphit-Mineralik in der Nase. Angetrocknete Kirsche, Cranberry, Granatapfel, etwas Pfeffer, Lorbeer und Thymian, auch etwas Teer und kühler Rauch. Die Nase verströmt einen dunkelwürzigen, fast etwas geheimnisvollen Duft, sehr tief und emotional. Aber auch immer wieder in eine feine Kirsch-Mandel-Süße changierend, fast ins Marzipan übergehend. Aber der dunkle, kühle Touch überwiegt. Der Mundeintritt bestätigt das mit Nachdruck. Breitet sich im Mund mit einer griffigen, fast körnigen Textur über die Zunge aus, dieser Eindruck wird noch verstärkt dadurch, dass der Wein unfiltriert ist. Spürbare Mineralik irgendwo zwischen Graphit und Kalkstein, fesselnd und zupackend. Diesem dunklen, steinigen Charakter steht eine strahlend-klare Säurestruktur entgegen, die dem Spätburgunder aus den alten Reben eine grandiose Präzision verleiht, trotz seines texturierten, griffigen Volumens. Aromatisch sind wir hier bei saftiger Sauerkirsche mit vielen dunklen Einflüssen von Brombeere und Cassis mitsamt ihrem Grün, dazu Lorbeer und Holunder und die charakteristische kühle Kräuternote, die Carsten Saalwächters Weine alle auszeichnet. Hier sind sogar fast Eukalyptus und Menthol anklingend im Nachhall. Wow, das ist wirklich ein sehr eigenständiger, charaktervoller Spätburgunder als Erstlingswerk des jungen Carsten. Stilistisch irgendwo zwischen dem hellen, saftig-kirschigen Stil von Julian Huber und der dunklen, kraftvollen Würze von HP Ziereisens Weinen anzusiedeln. Beeindruckende Komplexität aus den alten Reben! 93-95/100
Mein Winzer

Saalwächter

Das Weingut Saalwächter liegt mit seinen 11.5 Hektar im beschaulichen Ingelheim am Rhein. Dem Rheingau gegenüberliegend auf der anderen Rheinseite, ganz im Norden Rheinhessens auf diesem famosen Muschelkalkplateau. [...]

Zum Winzer
  • 22,90 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 30,53 €/l

Ähnliche Produkte