Jimenez Landi

Sotorrondero 2018

fruchtbetont
strukturiert
tanninreich
91–92
100
2
Grenache 70%, Syrah 30%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2025
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 91–92/100
Penin: 93/100
Suckling: 92/100
6
Spanien, Mentrida
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Sotorrondero 2018

91–92
/100

Lobenberg: Eine Cuvée aus alten Garnachatrauben und jungen Syrah-Reben. Der Sotorrondero ist ein würzig intensiver, feinduftiger Blend. Die lebendige Frucht des Garnacha drückt sich hier am Gaumen durch. Man hat viele rote Beeren, Sauerkirsche und Himbeere. Dann kommt die Kühle des Syrah, also eher Nordrhône als Shiraz von der neuen Welt. Kraftvoll, großartig frisch und fein im Tannin. Ganz viel Wein für wenig Geld. 91-92/100

93
/100

Penin über: Sotorrondero

-- Penin: Repräsentativ, mild. Im Glas leuchtendes Kirschrot. Aromen von roten Früchten. Mineralisch, komplex, ausgewogen. Am Gaumen würzig, süffig, lang. 93/100

92
/100

Suckling über: Sotorrondero

-- Suckling: Lots of berry and light jam character with cherry and plum character. Some chocolate. It’s full-bodied with round tannins and a long, creamy finish. Drink or hold. 92/100

Diesen Wein weiterempfehlen