Soco Rosado

Puro Rofe

Soco Rosado 2020

93–94
100
2
Listan Negro, Malvasia Volcanica
5
rosé
12,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2029
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94/100
6
Spanien, Kanaren, Lanzarote
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Soco Rosado 2020

93–94
/100

Lobenberg: SOCO ist ein in vielerlei Hinsicht außergewöhnliches, aber auf jeden Fall super-spannendes Projekt. Erst im Krisenjahr 2020 aus der Not heraus geboren. Da es von den Machern von Puro Rofe (Freude und Partner von Niepoort und Raul Perez) initiiert wurde, steckt aber ordentlich Know-How dahinter. Puro Rofe ist wohl das einzige weltweit bekannte Weingut auf Lanzarote. Ansonsten gibt es auf der Insel eine Vielzahl von Kleinstwinzern, die kaum selbst vermarkten. Corona traf diese 2020 mit voller Härte, denn kaum ein Weingut auf der Insel wollte deren Trauben kaufen in diesem Krisenjahr. Kurzerhand entschloss sich das Team um Puro Rofe, die ausreichend Platz und Know-How haben, die Trauben der verzweifelten Winzer zu übernehmen und in ihrem Stil zu vinifizieren. Eine Blitzaktion, die letztlich zu drei wunderbaren Weinen und der dauerhaften Gründung von SOCO geführt hat. Soco werden die kleinen Lavasteinmauern genannt, die die Gruben umgeben, in denen die Rebstöcke auf Lanzarote vor den atlantischen Winden geschützt stehen. In diesem Rosado finden sich alle indigenen Rebsorten der Insel wieder, also weiße und rote Trauben gemischt. Nur einige Stunden Maischestandzeit, um Farbe zu ziehen, dann geht es direkt auf die Presse. Spontanvergärung und Ausbau im Edelstahl. Die Nase dieses Rosé ist schon witzig irgendwie, ein bisschen dropsig. Walderdbeeren und feine Himbeere mit kandierten Zitronenzesten und Grapefruit unterlegt. Strahlend klar und reintönig, durchaus fruchtbetont und mit einer deutlichen Wassermelonen-Süße unterlegt. Im Mund dominiert im Antrunk die klar weißweinartige Frische und zitrische Saftigkeit, bis dann im Nachhall die feine Beeren- und Melonensüße wieder nachschiebt und für ein charmantes, tänzelnd-leichtes Finish sorgt. Dabei saftiger Fluss in faszinierender Aromatik, fast minzig kühl. Schon etwas schräger Stoff, aber auch Everybody’s Darling in dieser verspielten Fruchtigkeit eigentlich. Einzigartig allemal. 93-94/100

Mein Winzer

Puro Rofe

Puro Rofe ist eigentlich ein verrücktes Projekt. Über sich selbst sagen Sie, dass Puro Rofe eine weinbauliche Rarität ist. Eine Übereinkunft zwischen mutigen Einheimischen und freundlichen Fremden.

Diesen Wein weiterempfehlen