Horst Sauer

Silvaner Escherndorf am Lumpen 1655 VDP Großes Gewächs 2013

voll & rund
mineralisch
97–98
100
2
Silvaner
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2015–2031
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97–98/100
Priewe: 93/100
WW: 18/20
6
Deutschland, Franken
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Silvaner Escherndorf am Lumpen 1655 VDP Großes Gewächs 2013

97–98
/100

Lobenberg: 2013 ist ein Jahr hoher Säure, 20% über 2012 aber zum Glück ca. 20% unter 2010 und mit sattem mineralischen Extrakt und Saftigkeit. Die in 2013 durchschnittlich zwischen 7,5 und 10 Gramm liegende Säure ist ob des Extrakts trotz geringen Alkohols (zwischen 11,5 und max 13 Grad Alkohol in Deutschland) bestens gepuffert, die Weinsäure überwiegt dank guter Trauben- und Kernreife mit 70 zu 30 über die Apfelsäure. Die Weltklasewinzer entsäuerten also oberhalb ihres Gutsweins nicht in 2013 um genau diese Pikanz zu erhalten. Rasiermesserscharfe, ultrapräzise Weine mit hoher Mineralik und charmanter, intensiver Frucht. Eine Turboversion der Jahre 2004 und 2008, oder je nach Erinnerung eine Kreuzung von 2010 und 2012 mit etwas mehr fruchtigem Schmelz. Die besten und kargsten, kaum gedüngten Terroirs der best arbeitenden Winzer vermögen zum Teil bessere Weine als 2011 und 2012 zu zeigen. Nur hier konnte bis Ende Oktober und Anfang November gewartet werden, die 10-15% Botrytis konnten ohne Probleme ausgelesen werden. Die schwächeren Winzer und zu gut versorgten und flachen Weinberge erbrachten verfaulte Trauben am Stock und wurden Anfang Oktober im großen Regen notgelesen. In 2013 trennte sich in radikalster Art die massenhaft desaströse Spreu vom wenigen genialen Weizen. Weniger als 50 Winzer in Deutschland erzeugten hochklassige Weine, vielleicht 20 davon Weltklasse wie vom anderen Stern! - Der 'Escherndorf am Lumpen' (2012 wurde ein kleines und historisches Teilstück der Lage Escherndorfer Lump mit dem alten Namen 'am Lumpen' als Große Lage aufgewertet) ist die wahrscheinlich beste Lage in Franken. Seit 2012 in der Schlegelflasche statt Boxbeutel. Uralte Reben von über 70 Jahren. Völlig frei von Botrytis gelesen, blitzsauber. Tiefer sandiger Lehm über Muschelkalk und Verwitterungsgestein. Ganztrauben und komplett entrappte Beeren in diesem Wein. Maischestandzeit 18 Stunden, mit nur 1,5 bar abgepresst. Vorklärung des Saftes, dann zur Spontanvergärung in Stahl, nach der Vergärung Ausbau auch im Stahl und etwas im großen Holz. Verbleib auf der Hefe bis zur Füllung. Die lange Maischestandzeit bringt zusätzliche Struktur. Deutlich vom Rauch geprägte Nase, Spontanhefe und Maischestandzeiten zeigen ihre tollen Auswirkungen. Die Nase schwingt von weißem zu gelbem Pfirsich, auch Orange und Grapefruit, saftig, säurefrisch (6,7 Gramm Säure) und intensiv, feine Balance, tolle Vibration. Extrem frischer Angang im Mund, wie in der Nase viel rotfarbene Zitrusfrüchte, Mandarine, Orange, rote Grapefruit. Extrem lecker, fast etwas exotisch, Passionsfrucht mit Zitronengras, rote Johannisbeere und sogar würzige Walderdbeere. Große Länge mit viel Frucht und fadst scharfer, salziger Mineralität, die hohe Säure ist präsent und doch harmonisch eingebunden, Toller Schmelz. Ob seiner genialen Frische und Saftigkeit besser noch als 2012. 97-98/100

93
/100

Priewe über: Silvaner Escherndorf am Lumpen 1655 VDP Großes Gewächs

-- Priewe: anspruchsvoller, stark mineralisch geprägter Wein, nasser Kiesel, frischer Sellerie, grüner Apfel, sehr fein, aber auch sehr speziell. 93/100 -- Robinson: Winning a top accolade at the IWC proves that this estate has achieved international recognition, which can only help Silvaner to step out of the shadow of Riesling. Lumpen can be translated as rag or tramp, but Horst and Sandra Sauer’s rendition certainly does not smell like either of those. A wonderfully fresh fragrance of herbs favours mint above all. On the palate some green-fruit notes such as melon and pear are complemented by a delicate bitter peel note. Although the Am Lumpen does not lack in acidity either, it still manages ample curves and a very generous texture. Full marks for concentration and finish. 18/20

Katalog über: Silvaner Escherndorf am Lumpen 1655 VDP Großes Gewächs

-- Katalog: -- WW: Im Glas zeigen sich Aromen von Birnen und Stachelbeeren, würzige Noten, florale Anklänge und präsente Mineralik. Am Gaumen fruchtig, eine schöne Säurestruktur, würzige Akzente, mineralische Präsenz und ein langer mineralisch geprägter Nachhall mit zarter Frucht. 18/20

Mein Winzer

Horst Sauer

Horst Sauer und seine Tochter Sandra bearbeiten zusammen über 18 Hektar der besten Weinberge Frankens. Als Horst Sauer den Betrieb, der bereits vom Urgroßvater gegründet wurde, vom Vater übernahm, waren es gerade 2,5 Hektar ohne Selbstvermarktung.

Diesen Wein weiterempfehlen