Fonterutoli

Siepi 2013

frische Säure
voluminös & kräftig
seidig & aromatisch
96–97+
100
2
Sangiovese 50%, Merlot 50%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2017–2033
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 96–97+/100
Parker: 95+/100
Falstaff: 95/100
6
Italien, Toscana, Chianti und Vino Nobile
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Siepi 2013

96–97+
/100

Lobenberg: 50% Sangiovese und 50% Merlot lassen einen exzellenten, dichten Wein mit breiter Aromenpalette von süßen, hochreifen Früchten, über erdige Aromen bis zu Vanilleklängen entstehen. Die ungeheure Wucht und der rassige Druck sind überwältigend, nicht nur dicht, sondern auch voll rassig, drahtiger Kraft und Finesse. Pomerol und Kalifornien lassen grüßen. Seit vielen Jahren ist der Siepi eines der Highlights der Toscana! 96-97+/100

95+
/100

Parker über: Siepi

-- Parker: The 2013 Siepi is a knockout wine that hits all the sense with just the right level of complexity. The wine is soft, brooding, velvety and long in persistency. It is made with equal parts Merlot and Sangiovese and both grapes bring their best assets to the blend. Sangiovese shows an upfront personality with territory-driven tones of small berry and spice. This grape also offers beautifully fresh acidity. The Merlot component plays a strong background role and adds softness, lushness and richness. This is a new wine that needs a few more years of bottle aging. Otherwise it can be aged or consumed in the near-term. 95+/100

95
/100

Falstaff über: Siepi

-- Falstaff: Kraftvolles, dichtes Rubin. Präsentiert sich mit dunkler Nase, satt nach Brombeeren, leicht angetrockneten Zwetschgen, im Hointergrund Kardamom und Zedernholz. Saftig und fest im Ansatz und Verlauf, zeigt viel Brombeere und Zwetschge, , kompaktes, zupackendes Tannin, entwickelst satten Druck. 95/100

Mein Winzer

Fonterutoli

Seit 1435 ist die Familie Mazzei im Ort Fonterutoli ansässig und man kann schon von gehöriger Erfahrung sprechen. Die Mazzeis waren mit die ersten, die sich zurückbesannen auf das Chateaukonzept, also einen kleinen und einen großen Wein zu erzeugen.