Koehler Ruprecht

Scheurebe Kabinett trocken 2017

exotisch & aromatisch
leicht & frisch
90–91
100
2
Scheurebe 100%
5
weiß
12,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2027
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 90–91/100
Suckling: 90/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Scheurebe Kabinett trocken 2017

90–91
/100

Lobenberg: Hier bei Koehler-Ruprecht finden wir dem Stil des Hauses entsprechend keine übermäßig expressive oder laute Scheurebe, sondern eine mit filigraner Nase. Die Handschrift von K-R passt eben auch zu den aromatischen Rebsorten wie Scheurebe oder Muskateller ganz hervorragend, da die Primärfrucht hier nie laut und kitschig ist, sondern immer fein und mit vornehmer Zurückhaltung. Wir haben hier zarte Anklänge von Aprikose, viel pinke Grapefruit und etwas Melone unterlegt von einem leicht rauchigen Schleier. Wie gesagt, hier springt einem nichts ins Gesicht, wir bleiben filigran. Im Mund rassig und schön trocken mit mundwässernder Saftigkeit. Der Fruchtausdruck steht im Einklang mit der kernigen, festen Struktur mit den leicht kreidigen Anklängen und feiner Mineralik und sorgt so für eine ausgewogene Balance. Saftige pinke Grapefruit und Orangenabrieb sind mit sanftem Nachdruck am Gaumen und kaum ist der feinfruchtige Nachhall ausgeklungen möchte man zum nächsten Schluck ansetzen. Das ist ein Wein mit wirklich großer Trinkfreude. 90-91/100

90
/100

Suckling über: Scheurebe Kabinett trocken

-- Suckling: Subtle grapefruit and white-pepper aromas for this often extrovert and sometimes extravagant grape. Elegant, mid-weight palate with a hint of grapefruit bitterness adding some complexity. Drink or hold. 90/100

Mein Winzer

Koehler Ruprecht

Das Weingut Koehler-Ruprecht mit Sitz in Kallstadt, etwas nördlich von Bad Dürkheim an der pfälzischen Weinstraße, liegt genau zwischen Mittelhaardt und Nordpfalz. Es ist eines der ältesten und traditionsreichsten Weingüter der Pfalz.

Diesen Wein weiterempfehlen