Savagnin trocken

Weingut von der Mark

Savagnin trocken 2019

mineralisch
frische Säure
94–95
100
2
Savagnin 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2039
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–95/100
6
Deutschland, Baden
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Savagnin trocken 2019

94–95
/100

Lobenberg: Das ist schon in der Nase ein sehr aufgeräumter Savagnin. Sehr von Mineralität und einer Kräuterstruktur geprägt. Allenfalls ein wenig Apfelschale, ansonsten bewegt sich das auf der Kräuter-Seite. Ein bisschen Regen auf warmen Asphalt. Aber alles elegant und durchaus betörend, wenn man nicht nur auf Frucht steht. Im Mund haben wir eine extraordinäre Salzigkeit. Wow. Dazu die Kräuter. Fantastisch. Die superbe Säure bringt einen Granny Smith von hinten nach vorne, dazu feine Zitrus-Aromen und immer wieder diese Salzigkeit, die von hinten nachrollt. Auch wenn der Chardonnay durchaus frisch rüberkommt, ist er im Vergleich doch der cremig, wohlfeile Charmeur. Denn dieser Savagnin ist Mineralität pur mit einer edlen Spur aus Kräutersalz. Diese Intensität habe ich bisher nur auf den Azoren und Lanzarote probiert. Von der Mark ist eine Insel. Sehr Beeindruckend. 94-95/100

Jürgen von der Mark
Mein Winzer

Weingut von der Mark

Mitte der Neunziger Jahre zog der studierte Geisenheimer Önologe Jürgen von der Mark von Landau nach Efringen-Kirchen im Markgräflerland, nahe der Schweizer Grenze. 1996 erlangte er dann als erster Deutscher in der Geschichte den renommiertesten Titel der Weinwelt: Master of Wine. Die nächsten Jahre...

Diesen Wein weiterempfehlen