Weedenborn

Sauvignon Blanc Westhofen Terra Rossa trocken 2019

mineralisch
exotisch & aromatisch
94+
100
2
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2033
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94+/100
Suckling: 93/100
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Sauvignon Blanc Westhofen Terra Rossa trocken 2019

94+
/100

Lobenberg: Das ist auf der einen Seite ein Ortswein, auf der anderen Seite eigentlich ein Terroirwein, denn er wächst komplett auf Terra Rossa. Der Weinberg liegt zwischen Morstein und Kirchspiel. Terra Rossa ist ein rotgefärbter Kalkstein bei Westhofen mit hohen Eisenanteilen. Maischestandzeit, dann vergoren und immer im Stahl auf der Hefe verbleibend. Der Wein kommt immer ein Jahr später auf den Markt, also der 2019er kommt 2021, um ihm die nötige Fass- und Flaschenreife zu geben. Der Terra Rossa wird zu 60 Prozent im großen Holz von Stockinger ausgebaut. Rauchige Fumé-Nase. Eigentlich mit dem Sauvignon Reserve der Wein in der Sauvignon-Serie hier, der ein bisschen aus der Stilistik der Ost-Steiermark herausfällt und vielleicht aufgrund des Kalksteins mehr in Richtung Pouilly Fumé geht. Dieser Wein spielt im Duft und Fülle als hätte er Barrique – was er aber gar nicht hat. Schon sehr erstaunlich. Eine ganz eigenwillige Würze, getrocknetes Heu, Wiesenblüten, Kümmel, Kupfer, was oft ein Ausdruck für rötliche Böden ist. Er ist ruhig und balanciert, hat schon eine gewissermaßen Expressivität, die man bei dieser Rebsorte kaum vermeiden kann, ja auch gar nicht soll, aber für einen Sauvignon ist es schon ein puristischerer, mineralischerer und gedeckterer Ausdruck der Rebsorte. Es geht hier eben mehr um den Boden und nicht um die Frucht, wie es an der Loire auch ist. Die Rebsorte nimmt sich bei Weedenborn immer zurück, durch die Böden und die Mikrooxidation im Holz bekommt er eine elegantere, leisere Aromatik. Das eine Jahr mehr Flaschenreife tut sein Übriges dazu. Sehr dichter Mund mit sehr hoher Mineralität. Viel Salz, Schärfe, unglaublich Zug entwickelnd. Für Minuten anhaltend. Ein bisschen Brennesel und Kräuter und hinten raus kommt Druck und Power und auch eine schöne dichte Frucht, Melone und weiße Johannisbeere, Ingwerschärfe, fruchtstark und rassig. Immer wieder hochrollend im Nachhall mit dieser hohen Mineralität, mit dieser großen Frische und diesem Salz. Der Wein ist eine Sauvignon-Blanc-Form wie sie in Deutschland selbst bei von Winning so eher nicht vorkommt. Völlig andere Stilistik. Wir sind in diesem irren Salz und fast ganz weg von der Frucht. Das Terroir eben! Auf jeden Fall toller Stoff, den man aus Rheinhessen so wirklich nicht erwarten würde. 94+/100

93
/100

Suckling über: Sauvignon Blanc Westhofen Terra Rossa trocken

-- Suckling: A deep and subtle sauvignon blanc with a lot of positive, lees character. Fine, yellow-grapefruit note and only a hint of the more conventional, green and tropical sauvignon aromas. Medium-bodied palate with delicate creaminess and more than enough depth on the palate. The long, precise finish is supported by beautifully integrated tannins and fine-mineral character. 93/100

Mein Winzer

Weingut Weedenborn

Oberhalb von Westhofen, auf einer der höchsten Erhebungen Rheinhessens, liegt der Ort Monzernheim, dazwischen die berühmten Lagen Morstein, Benn und Kirchspiel. Mitten in diesem kleinen Örtchen liegt das Familien-Weingut Weedenborn, das von Gesine Roll geführt wird.