Weedenborn

Sauvignon Blanc Reserve trocken 2017

Sauvignon Blanc Reserve trocken 2017
RebsorteRebsorte
Sauvignon blanc 100%
BewertungBewertung
Lobenberg 95+/100
Pirmin Bilger 19+/20
WeinWein
Weißwein
13,0% Vol.
Trinkreife: 2020 - 2035
Verpackt in: 6er
LageLage
Deutschland
Rheinhessen
Allergene
Sulfite

  • 32,00 €

0,75 l · 39027H

42,67 €/l

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Auf Lager

Alle Weine von Weedenborn

Abfüller - Weingut Weedenborn, Familien Mattern & Roll, Am Römer 4-6, D-55234 Monzernheim


Lobenberg

Lobenberg über:
Sauvignon Blanc Reserve trocken 2017

95+/100
Lobenberg: Der Sauvignon Reserve liegt 2017 nicht mehr nur in Barriques wie sein Vorgänger, sondern auch im 500 Liter Tonneau. Das heißt gleicher oxidativer Ausbau und gleichzeitig etwas weniger Holzeinfluss. Das führt zu einer deutlich offeneren Nase, viel Pfirsich, Aprikose, Orangenzeste, viel gelbe Frucht, aber fein und geschmeidig und dabei genauso lecker wie eh und je. Ich würde den Wein dekantierten, aber dann kommt er schon mit einer großen Charme-Offensive daher. Hier gibt es nichts von Neuseeländischem Sauvignon Blanc der einfachen Sorte, also keine primäre Stachelbeere mit Gras, kein Katzenpipi, sondern ganz im Gegenteil ein sehr erwachsener Sauvignon Blanc ohne Kitsch. Feine gelbe Frucht mit zitrischen Einschüben, in schöner Länge und mit sattem Druck. Tendenziell eher in Richtung weißem Bordeaux laufend als zu Südsteiermark oder Loire. Der Wein macht richtig Freude und ist eine perfekte Ergänzung des Preis-Leistungs-mäßig unschlagbaren Terrarossa Sauvignon Blanc. Beide Weine setzten Maßstäbe in ihrer Klasse im Sauvignon Bereich in Deutschland. Mit diesem Weedenborn Reserve kommen wir natürlich noch nicht ganz an einen Sauvignon U500 von Winning heran, aber wir liegen irgendwo zwischen Sauvignon Blanc I und Ersterem. Das Ganze aber mit mehr Charme, nicht so puristisch wie v. Winning. Auf jeden Fall eine tolle Bereicherung der wachsenden deutschen Sauvignon Blanc Gemeinschaft. Diese Umstellung auf mehr größeres Holz bekommt dem Wein zumindest für meinen Geschmack sehr gut. 95+/100
Pirmin Bilger

Pirmin Bilger über:
Sauvignon Blanc Reserve trocken 2017

19+/20
-- Pirmin Bilger: In diesem Wein stecken die besten Trauben der besten Lage. 18 Monate im Barrique auf der Vollhefe ohne Batonnage. Hinter dem Réserve steckt eine burgundische Idee. Bis er in die 225 und 500-Liter Fässer kommt, wird ziemlich reduktiv gearbeitet und dann über Mikrooxidation ausgebaut. Der Alkoholgehalt liegt bei 13%, wobei Gesine auch hier einen möglichst tiefen Wert anstrebt. Das hat schon eine burgundische Klasse, was hier aus dem Glas duftet. Der Holzeinfluss ist da, aber auf eine ganz dezente Art und keineswegs störend. Hier trifft eine fulminante Zitrusfrucht auf herrliche Aprikose und Pfirsich. Der kommt schon etwas kraftvoller daher ohne dabei die Frische zu verlieren. Delikater cremiger Schmelz, welcher den Antrunk so delikat weich fliessen lässt. Wiederum mit einer guten rassigen Säure ausgestattet. Der Réserve ist das Flagschiff in dieser genialen Säure, zeigt die grössten Muskeln bei gleichzeitiger Eleganz. Dier Sauvignon ist geboren für ein langes Leben. 19+/20
Mein Winzer

Weedenborn

Oberhalb von Westhofen, auf einer der höchsten Erhebungen Rheinhessens, liegt der Ort Monzernheim, dazwischen die berühmten Lagen Morstein, Benn und Kirchspiel. Mitten in diesem kleinen Örtchen liegt das Familien-Weingut Weedenborn, das von Gesine Roll geführt wird. [...]

Zum Winzer
  • 32,00 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 42,67 €/l

Ähnliche Produkte