Sake Yamada Nishiki Eau Du Désir

Kuheiji

Sake Yamada Nishiki Eau Du Désir 2019

97–98
100
2
Yamada Nishiki Reis 100%
5
hell
16,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2030
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97–98/100
6
Japan, Chubu, Aichi
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Sake Yamada Nishiki Eau Du Désir 2019

97–98
/100

Lobenberg: Ein ganz besonderer Sake, weil er so unverfälscht und fast archaisch rüberkommt und in seiner explosiven, natürlichen, unverfälschten Aromatik das Zeug zu everybody's Darling hat. Aus der uralten Reisgenetik Yamadanishiki gewonnen. Nicht ganz extrem geschält und nicht so heiß fermentiert, um die Umami und die vielfältige, fast explosive Aromatik zu erhalten. Der erste Sake in meinem Programm, von einem großen Meister in sehr limitierter Stückzahl erzeugt. Gern kühl zu trinken und in seiner einnehmenden Art und mit nur 16 Grad Alkohol sowohl zum verträumten Genuss aus großem Glas geeignet, wie auch als perfekter Essensbegleiter. 97-98/100

Kuheiji über: Sake Yamada Nishiki Eau Du Désir

-- Kuheiji: This sake is the first to be created according to the new style of the house and was launched 20 years ago. The challenge was to make an elegant and harmonious sake while bringing the faithful expression of the rice variety used in the glass. To do this, brewing techniques have been developed so as not to distort the primary aromas and make the origin of this sake readable by all. It is possible to appreciate this explosion of flavors so characteristic of the saké junmai Daiginjo of Yamadanishiki without great knowledge.Such a marked highlighting of rice cannot be achieved without being accompanied by all the other flavors. Because this rice is less polished and involved in fermentations at higher temperatures than average, it brings with it sweetness, umami, acidity, astringency and bitterness.A beautiful expression of what we call Go Mi, the five flavors in Japanese.Yamadanishiki is one of the oldest varieties whose genetic heritage has remained unchanged for 80 years. Its six-month long growing cycle gives it time to soak up the sun during maturation, which ends around mid-October.

Mein Winzer

Kuheiji

Wir schreiben das Jahr 1647, in Europa tobt der Dreißigjährige Krieg und ein Großteil der Ländereien ist noch dem Heiligen Römischen Reich zugehörig - währenddessen braut Kuheiji Kuno in Japan seinen ersten Sake. Seit 2017 führt der aktuelle Betriebsleiter Kuheiji die Brauerei in 15. Generation....

Diesen Wein weiterempfehlen