Saint Peray Ongrie 2020

Domaine Alain Voge

Saint Peray Ongrie 2020

BIO

mineralisch
exotisch & aromatisch
voll & rund
94–95+
100
2
Marsanne 100%
5
weiß
14,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2037
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–95+/100
Jeb Dunnuck: 91–93/100
Parker: 90–92/100
6
Frankreich, Rhone, Nordrhone
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Saint Peray Ongrie 2020

94–95+
/100

Lobenberg: Biodynamische Weinbergsarbeit, alles nach dem Mondkalender orientiert, mit Tees und Kräutern als Spritzmittel. Der Ongrie wächst auf einem tonreichen Boden und einem kühleren Mikroklima. Alain Voge war ein Vorreiter des burgundischen Ausbaus in Saint Peray. Zuvor wurde hier überwiegend Schaumwein erzeugt, aber Alain hatte die großen Weine des Burgunds vor Augen, wenn er seine Saint Peray gekeltert hat. Der Stil ist auch nach seinem Tod noch derselbe. Entsprechend Vergärung und Ausbau in Barriques aus dem Burgund und Beaujolais. 30 Monate Ausbau im Fass, das meiste davon auf der Hefe, auch mit klassischer Batonnage. Man muss bei Voge immer lange nachschmecken welcher Lagen-Saint Peray denn nun der bessere sei...Große Weine im Stil eines weißen Hermitage allemal, aber eben mit der Frische von Saint Peray. Satte Gelbfruchtigkeit in der Nase, Reineclaude, weißer Pfirsich, Mandelcreme, tolle nussige Holzunterlage, Menthol. Samtiger Trinkfluss, hier kommen die typischen Bitterstoffe aus der Quitte hinzu, Bratapfel, dicht, reich und üppig, schönes Fett in der Mitte, das salzige Zitrusfinale bringt das Ganze in ein höheres Gleichgewicht. 94-95+/100

91–93
/100

Jeb Dunnuck über: Saint Peray Ongrie

-- Jeb Dunnuck: Another great white based on 100% Marsanne, the 2020 Saint-Péray Ongrie is still resting in 228-litre and 400-litre oak barrels, with 30% new oak. It has a more exotic style, revealing chamomile, subtle tropical fruits, salty mineral, and some spicy, woody notes to go with a medium to full-bodied, nicely textured style on the palate. As with the Fleur de Crussol, it's going to benefit from short-term cellaring. 91-93/100

90–92
/100

Parker über: Saint Peray Ongrie

-- Parker: The ripe, tropical and perfumed 2020 Saint Peray Ongrie is something of an anomaly within the appellation, whose wines are more typically less expressive on the nose. It's medium to full-bodied, with a slightly dusty, chalky feel on the palate and a long, pineapple-tinged finish. It's all Marsanne that's been vinified and aged one year in 228- and 400-liter barrels, 30% new. 90-92/100

Mein Winzer

Domaine Alain Voge

Die Domaine Alain Voge in Cornas ist seit vielen Generationen ein bäuerliches Familienunternehmen. Im Jahr 1958 stieg Alain Voge in den väterlichen Bauernhof mit ein und beschloss sich ausschließlich auf die Weine der Domaine zu konzentrieren. Zu diesem Zeitpunkt war das eine gewagte Entscheidung,...