Domaine Alain Voge

Saint Peray Fleur de Crussol 2011

Saint Peray Fleur de Crussol 2011 Saint Peray Fleur de Crussol 2011
RebsorteRebsorte
Marsanne
BewertungBewertung
WS 93/100
Parker 92/100
Lobenberg 94-96/100
WeinWein
Weißwein
barrique
14,0% Vol.
Trinkreife: 2015 - 2030
LageLage
Frankreich
Rhone
Nordrhone
Allergene
Sulfite

  • 33,50 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

44,67 €/l

Nicht auf Lager

Alternative Produkte anzeigen

Alle Weine von Domaine Alain Voge

Abfüller - Domaine Alain Voge, 4 Impasse de l'equerre, 07130 Cornas, FRANKREICH


WS

WS über:
Saint Peray Fleur de Crussol 2011

93/100
-- WS: Lush and inviting, with creamed peach, orange zest, toasted brioche and macadamia nut notes, culminating in a long, citrus oil–infused finish. 93/100
Parker

Parker über:
Saint Peray Fleur de Crussol 2011

92/100
-- Parker: The finest of the duo, the 2011 Saint Peray Fleur de Crussol exhibits massive minerality, as well as loads of honeyed tropical fruits and buttered grapefruit. Full-bodied, rich and textured, with some caramelized oak showing, this fresh, lively and impressive white should drink beautifully over the coming 4-5 years, and probably have a lifespan of a decade or so. 92/100
Lobenberg

Lobenberg über:
Saint Peray Fleur de Crussol 2011

94-96/100
Lobenberg: Die Weißweine aus dem Cornasberg, und das ist ja der St. Péray, sind grandios und im Markt leider noch sehr unbekannt. Der Crussol kommt von den ältesten Reben Saint Pérays, 80 Jahre alt, 100% Marsanne. Biologische Weinbergsbearbeitung. Als ganze Trauben hochreif angequetscht, kurze Maischestandzeit, dann langsam mit geringstem Druck abgepresst, aus 170 Kilo Ausgangstrauben resultiert nur 100 Liter Saft. Fermentiert im Barrique, Spontanvergärung. Danach 17 Monate im Fass belassen, Batonnage nur in den ersten drei Monaten, die Marsanne braucht etwas Oxydation. Wohl die interessantesten Weißweine der Rhone nach Hermitage und Condrieu. Extrem viel Druck in der Nase, Fenchel, Anis, Zitronenzeszen, Zitronengras, sehr mineralisch, Kalk, Kreide, Feuerstein, Raucharomen. Dichte Nase, provençalische Kräuter wie Rosmarin und Thymian. Wieder Anis und Fenchel mit satter, salziger Mineralik im Mund, steinig, kalkig. Feuerstein, grüne Birne, weiße Johannisbeere, Rauch, weißer Weinbergspfirsich und Zitronengras, lang, frisch, rassig. Nase und Mund sind wie aus einem Guss, ein wuchtig kraftvoller Wein mit minutenlangem, fast dramarisch mineralischem Nachhall. Ein Solitär auf dem Level eines großen Hermitage für langes Leben, großer Stoff. Vier Jahre sollte man dem Wein geben vor dem Genuss. 94-96/100
Mein Winzer

Domaine Alain Voge

Die Domaine Alain Voge in Cornas ist seit vielen Generationen ein bäuerliches Familienunternehmen. Im Jahr 1958 stieg Alain Voge in den väterlichen Bauernhof mit ein und beschloss sich ausschließlich auf die Weine der Domaine zu konzentrieren. […]

Zum Winzer
  • 33,50 €

Nicht auf Lager

Alternative Produkte anzeigen

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 44,67 €/l