Rubrica Tinto 2018

Luis Duarte Vinhos

Rubrica Tinto 2018

frische Säure
pikant & würzig
seidig & aromatisch
94
100
2
Alicante Bouschet 38%, Touriga Nacional 25%, Aragones 14%, Petit Verdot 13%, Syrah 6%, Graciano 4%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2034
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94/100
Wine Enthusiast: 95/100
Parker: 92/100
6
Portugal, Alentejo
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Rubrica Tinto 2018

94
/100

Lobenberg: Rubrica ist portugiesisch für Signatur und genau das finden wir hier auch in der Flasche. Einen Wein, der gezeichnet ist von der handwerklichen Handschrift eines der genialsten Winzer Portugals, Luis Duarte. Das sind sozusagen seine Visitenkarten-Weine, geerntet aus seinen eigenen 8 ha Rebanlagen im Alentejo. Die Bodenkomposition ist hier manganhaltiges Sediment über Kalk. Die Rebsorten-Zusammensetzung ist bei den Rubrica-Weinen immer eine Mischung aus autochthonen portugiesischen und französischen Reben, in diesem Fall Alicante Bouschet, Touriga Nacional, Aragonez, Syrah und Petit Verdot. Luis Duarte lässt eine grüne Lese im Sommer durchführen, um die Erträge zu reduzieren. Die Handlese findet in kleinen 25-Kilo-Behältern statt, mit anschließender manueller Selektion im Weingut. Vergoren wird dann im Stahltank, um die reine Frucht zu erhalten. Ausgebaut wird der Rubrica Tinto in neuen französischen Holzfässern. Farblich ein tiefes, sattes Granatrot, fast opak, hier findet eine intensive Mazeration statt. Aus dem Glas strömt dann eine unglaublich betörende Frucht, ein Potpourri aus dunklen roten Beeren, Brombeere und Himbeere. Der Duft deutet absolut vollreifes, aber nicht überreifes Lesegut an, das ist ganz satte Frucht. Das Holz ist hier, wie auch beim weißen Rubrica sehr fein eingebunden, das Neuholz nimmt dieser Wein ganz locker an. Zu der Rotbeerigkeit gesellt sich dann noch Nelkenpfeffer, etwas Sandelholz und Graphit. Über allem schwebt eine minzige Note und dieses kreidig-kalkige, was der Nase eine gewisse Frische, ja fast Kühle, verleiht. Das erinnert ein bisschen an einen schönen Pomerol, aber das ist ganz eigenständig und trägt unverkennbar auch einen portugiesischen Terroir-Ausdruck mit dieser vollen Frucht. Am Gaumen zeigt sich dann eine enorm polierte Tanninstruktur, das ist ganz reif, kleidet den Mund mit Samt aus und deutet gutes Lagerpotenzial an. Auch im Mund diese profunde Brombeer-Himbeer-Kombination und dabei so elegant und fein bleibend, nie die Frische verlierend bis in den mittleren Abgang. Das ist einfach super lecker und total auf Charme vinifiziert. Der Wein kann gerne noch ein paar Jahre im Keller liegen. 94/100

95
/100

Wine Enthusiast über: Rubrica Tinto

-- Wine Enthusiast: A ripe, finely structured wood-aged wine where freshness contrasts with spice and a mineral edge. White fruits are shot through with citrus to add to the bright, spice and fruit aftertaste. Drink from later this year. 95/100

92
/100

Parker über: Rubrica Tinto

-- Parker: The 2018 Rubrica is a blend of 38% Alicante Bouschet, 25% Touriga Nacional, 14% Aragonez and 13% Petit Verdot, with Syrah and Tinta Miúda for the rest, all aged for 12 months in 74% new French oak. It comes in at 14.7% alcohol. While the lesser-priced reds are fine values and easy to drink this issue, this is where the winemaker starts to spread his wings in the lineup. This has superb concentration while retaining some finesse, but most of all it has some power, a real backbone. The tannins are not too astringent, making it possible to approach this early, but it will really show better with a couple of years in the cellar. You can already get some complexity, but that will only improve with age as it acquires harmony as well. This looks like right on the money in terms of recent performances, another interesting vintage of this brand. In the long run, I'm not sure it will be the best of the group, but it will be a worthy entrant. Cellaring should improve it. 92/100

Mein Winzer

Luis Duarte Vinhos

Luis Duarte, der bekannte Önologe und zweimaliger "winemaker of the year" in Portugal, beweist mit dem Projekt Rapariga und mit seinem eigenen kleinen Weingut Rubrica, dass im südlichen Portugal erstklassiger Wein für kleines Geld zu erzeugen ist.