Rubrica Tinto

Luis Duarte Vinhos

Rubrica Tinto 2014

Sale

frische Säure
pikant & würzig
seidig & aromatisch
92–94
100
2
Alicante Bouschet 38%, Touriga Nacional 20%, Petit Verdot 18%, Syrah 17%, Aragones 7%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2030
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 92–94/100
6
Portugal, Alentejo
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Rubrica Tinto 2014

92–94
/100

Lobenberg: Rubrica ist portugiesisch für Signatur und genau das finden wir hier auch in der Flasche. Einen Wein der gezeichnet ist von der handwerklichen Handschrift einer der genialsten Winzer Portugals, Luis Duarte. Das sind sozusagen seine Visitenkarten-Weine, geerntet aus seinen eigenen 8 ha Rebanlagen im Alentejo. Die Bodenkomposition ist hier manganhaltiges Sediment über Kalk. Die Rebsorten-Zusammensetzung ist bei den Rubrica-Weinen immer eine Mischung aus autochthonen portugiesischen und französischen Reben, in diesem Fall Alicante Bouschet, Touriga Nacional, Aragonez, Syrah und Petit Verdot. Luis Duarte lässt eine grüne Lese im Sommer durchführen, um die Erträge zu reduzieren. Die Handlese findet in kleinen 25-Kilo Behältern statt, mit anschließender manueller Selektion im Weingut. Vergoren wird dann im Stahltank, um die reine Frucht zu erhalten. Ausgebaut wird der Rubrica Tinto in neuen französischen Holzfässern. Farblich ein tiefes, sattes Granatrot, fast opak, hier findet eine intensive Mazeration statt. Aus dem Glas strömt dann eine unglaublich betörende Frucht, ein Potpourri aus dunklen roten Beeren, Brombeere und Himbeere. Der Duft deutet absolut vollreifes aber nicht überreifes Lesegut an, das ist ganz satte Frucht. Das Holz ist hier, wie auch beim weißen Rubrica sehr fein eingebunden, das Neuholz nimmt dieser Wein ganz locker an. Zu der Rotbeerigkeit gesellt sich dann noch Nelkenpfeffer, etwas Sandelholz und Graphit. Über allem schwebt eine minzige Note und dieses kreidig-kalkige, was der Nase eine gewisse Frische, ja fast Kühle, verleiht. Das erinnert ein bisschen an einen schönen Pomerol, aber das ist ganz eigenständig und trägt unverkennbar auch einen portugiesischen Terroir-Ausdruck mit dieser vollen Frucht. Am Gaumen zeigt sich dann eine enorm polierte Tanninstruktur, das ist ganz reif, kleidet den Mund mit Samt aus und deutet gutes Lagerpotenzial an. Auch im Mund diese profunde Brombeer-Himbeer-Kombination und dabei so elegant und fein bleibend, nie die Frische verlierend bis in den mittleren Abgang. Das ist einfach super lecker und total auf Charme vinifiziert. Der Wein kann gerne noch ein paar Jahre im Keller liegen. 92-94/100

Mein Winzer

Luis Duarte Vinhos

Luis Duarte, der bekannte Önologe und zweimaliger "winemaker of the year" in Portugal, beweist mit dem Projekt Rapariga und mit seinem eigenen kleinen Weingut Rubrica, dass im südlichen Portugal erstklassiger Wein für kleines Geld zu erzeugen ist. […]

Diesen Wein weiterempfehlen