Rozas 1er Cru Garnacha

Comando G Viticultores

Rozas 1er Cru Garnacha 2018

Limitiert

saftig
seidig & aromatisch
strukturiert
95+
100
2
Garnacha 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2038
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 95+/100
Suckling: 96/100
Parker: 95/100
International Wine Report: 94/100
Galloni: 94/100
6
Spanien, Madrid, Sierra de Gredos
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Rozas 1er Cru Garnacha 2018

95+
/100

Lobenberg: Dieser dem Burgund nachempfundene 1er Cru stammt von verschiedenen Parzellen rund um das Örtchen Rozas de Puerto Real, genau wie der kleinere Bruder La Bruja de Rozas. Auch hier eine pure, wunderschön komponierte Zusammenstellung von Berg-Garnacha von 50 bis 60 Jahre alten Die Weine sind deutlich heller, zarter als die Garnacha aus Katalonien oder dem Languedoc. Das Mikroklima ist mild und für Zentralspanien recht feucht, die hügelige Landschaft ist teilweise unaufhörlich in Nebel eingehüllt. Dieses spezielle Klima in Kombination mit der extremen Hochlage sorgt für eine sehr lange, langsame Vegetationsperiode mit voller Reife. Reben auf sandigem Granitfels in 900 Metern Höhe. Ausschließlich biodynamisch bewirtschaftete Reben. Eine tänzelnde Nase, so duftig, so verspielt, so fein, wirklich hinreißend. Zarte Griottekirsche, süße Johannisbeere, Blutorange, warmer Sandstein, zarte Blütenduftigkeit dazu, Veilchen, Thymian, ein Hauch Rosenblätter, sehr komplex und vielschichtig. Mal mehr floral, mal mehr fruchtig, mal mehr steinig, wie ein Chamäleon changierend. Eine Nase so bezaubernd wie ein roter Burgunder. Am Gaumen dann die reinste Freude für Finessetrinker, so filigran und leichtfüßig, wie man es aus Spanien niemals erwarten würde. Wunderschöne süße Kirsche und Sauerkirsche, Cranberry, Granatapfelsüße, sehr rotfruchtig, steinig, kräuterig, strahlend und hell. Nichts Üppiges oder Dunkles, überhaupt nichts Massives, ein feingliedriges, zartbesaiteter Garnacha, wie es ihn kein zweites mal gibt. Erinnert an Châteauneuf vom Sandboden oder Syrah von der Nordrhône in dieser Feinheit und geschliffenen Eleganz, nur noch weniger üppig. Der Rozas 1er Cru weist auch eine immense Salzigkeit und eine messerscharfe Präzision auf, was aber fast untergeht ob diesem Charme und der tänzelnden Verspieltheit dieses wundervollen Garnachas. Gleichzeitig intensiv und doch so fein. Wenn man ultimative Finesse schätzt, gibt es in diesem Preisbereich kaum etwas Besseres. 95+/100

96
/100

Suckling über: Rozas 1er Cru Garnacha

-- Suckling: Dried strawberries and cherries with some bark and pine-needle notes. Black tea leaf and lavender, too. Full-bodied with chewy tannins, but they are fine grained and very pretty. Lots of black pepper. Needs time to open. Best after 2022. 96/100

95
/100

Parker über: Rozas 1er Cru Garnacha

-- Parker: The 2018 Rozas 1er Cru is from a much better year that produced perfect ripeness of the grapes and therefore much better parameters (alcohol, pH and acidity). Within the freshness and seriousness of 2018, this is very open, expressive and spicy, like an upgrade from the La Bruja de Rozas, though not quite reaching the finesse of Las Umbrías. It's tasty and long and has something herbal (fennel, celery), a salty touch, a little rust and a very mineral texture, with the grainy granite and finer chalk. It improves tremendously in the glass, which gives me an idea that the wine is going to improve in bottle. 2018 is a great vintage that is going to require a little more time to express its full potential. This is often the best value of the winery. 15,238 bottles and 150 magnums produced. It was bottled in January 2020. 95/100

94
/100

International Wine Report über: Rozas 1er Cru Garnacha

-- International Wine Report: The 2018 Rozas 1er Cru is absolutely beautiful. Elegant and refined, this gorgeous red impresses with its complex aromatic profile of raspberries and cherries which are accented by spices, white pepper, orange zest, dried rose petals, black tea and crushed stones all taking shape. On the palate this light to medium-bodied red is all about finesse, structured with ultra-silky tannins that are framed by a lovey touch of acidity that provides wonderful freshness through the sleek finish. While this is fantastic today, it continues to evolve beautifully in the glass and I expect it will go on to have a brilliant future over the course of the next decade and beyond. 94/100

94
/100

Galloni über: Rozas 1er Cru Garnacha

-- Galloni: Shimmering ruby-red. Expansive red fruit liqueur, cherry pie, licorice and potpourri aromas are complemented by exotic spice and smoky mineral flourishes. Broad and fleshy on the palate, offering deeply concentrated raspberry, boysenberry and bitter cherry flavors, along with a sweetening cola nuance. Slowly firms up with air and finishes with outstanding clarity, even tannins and excellent, mineral-driven persistence. 94/100

Mein Winzer

Comando G Viticultores

Comando G – das G steht für Garnacha und ebenjene ist die Herzensangelegenheit der beiden spanischen Winzertalente Fernando García & Dani Landi. Letzterer hat sich seine Sporen bei keinem geringeren als dem umtriebigsten Winemaker Spaniens, Telmo Rodriguez, verdient.

Diesen Wein weiterempfehlen