Domaine de L'Arlot

Romanée-Saint-Vivant Grand Cru 2018

strukturiert
pikant & würzig
saftig
97–100
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2049
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 97–100/100
Galloni: 95–97/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Romanée-Saint-Vivant Grand Cru 2018

97–100
/100

Lobenberg: Romanée Saint Vivant, eine der legendärsten Lagen des Burgunds. Zwischen der Domaine de la Romanée Conti und dem Romanée Conti Grand Cru gelegen. Es ist der Inbegriff eines Vosne Grand Cru, denn hier gibt es keine Wucht, nur Feinheit. Der Romanée Saint Vivant 2018 ist sehr duftig in der Nase, zeigt viel der typischen Vosne-Gewürznoten, ein bisschen Sanddorn und Rotbuschtee, wilde Johannisbeere und kleine wilde Kirschen. Gleichzeitig auch ein orientalischer Gewürztouch, Kardamom und Nelke, die von einem ätherischen, hochtönigen Veilchenduft ergänzt werden. Auf jeden Fall ein Wein mit viel Licht, ein Wein der Luft, er schwebt, ist fein ziseliert und nuanciert. Gleichzeitig doch auch warm und reich, aber es gibt keine Opulenz und keine Härte, nur schwerelose Intensität. Der Mund zeigt erstaunlich viel Finesse, ist geradezu leichtfüßig, er streichelt die Zunge eher als dass er sie wirklich trifft. Er schwebt quasi über den Mund in seiner vibrierenden Rotfruchtigkeit mit feinduftiger, süßer Würze. So viel Energie, atemberaubend. Das geht stilistisch schon ein bisschen in die Richtung des 1er Les Suchots, der ja nicht weit entfernt wächst und auch der 1er Clos de l´Arlot ist im selben feingliedrigen Stil. Aber Romanée Saint Vivant ist letztlich noch feiner, noch ätherischer und getragener, gleichzeitig hat er noch mehr Intensität, Power und Reife. Romanée Conti und La Tâche sind abgehobener, in einer eigenen Dimension unterwegs. Richebourg ist ein anderes Kaliber. Es ist schwer zu beschreiben, aber Romanée Saint Vivant ist vielleicht die Quintessenz von Vosne-Romanée und damit auch die Quintessenz des Burgunds. Schwebend, ätherisch und druckvoll zugleich, in einer Art wie es woanders eben einfach nicht geht. Schade, dass dieses sinnliche Kunstwerk nur einer verschwindend geringen Zahl von Genießern je ins Glas kommen wird. Wer dazu gehören darf, wird in Wonne zerfließen. 97-100/100

95–97
/100

Galloni über: Romanée-Saint-Vivant Grand Cru

-- Galloni: The 2018 Romanée-Saint-Vivant Grand Cru is matured in 20% new oak. It has a very intense bouquet of bright red currant, wild strawberry, pomegranate and rose petal aromas that feels sensual and seductive. The medium-bodied palate offers succulent, fleshy, quite grippy tannins that lend this Romanée-Saint-Vivant volume and mass. It is very well balanced and pure, and feels structured, almost Richebourg-like, toward the persistent finish. This is a very serious Grand Cru that will offer 20 to 30 years of drinking pleasure. 95-97/100

Mein Winzer

Domaine de L’Arlot

Etwas südlich des malerischen Städtchens Nuits-Saint-Georges gelegen, ist die im 18. Jahrhundert gegründete Domaine de l’Arlot eine wahre Perle der Côte de Nuits. Die Domaine sitzt genau genommen in Premeaux.