Alegre Valganon

Rioja Blanco 2019

fruchtbetont
mineralisch
voll & rund
94
100
2
Viura 90%, Garnacha Blanca 10%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2022–2034
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 94/100
Parker: 93/100
Tim Atkin: 93/100
6
Spanien, Rioja und Navarra
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Rioja Blanco 2019

94
/100

Lobenberg: Das Weingut von Oscar Alegre und Eva Valganon liegt in Fonzaleche, einem der Dörfer im nordwestlichsten Teil der Rioja, schon fast in der Region Burgos gelegen. Oscar Alegre war zehn Jahre der Export Manager bei Alvaro Palacios und arbeitet nun für Telmo Rodriguez, Eva Valganon ist studierte Önologin. Alegre Valganon ist ihr kleines Familienprojekt. Wir haben hier im Norden komplexe Böden aus Sandstein, Lehm und Kalkstein. Das meiste in minimaler Auflage, aber mit maximalem Qualitätsansatz. Von Anfang an gab es hier hohe Punkte aller international anerkannten Kritiker. Der Rioja Blanco ist Rebsorten-technisch ganz klassisch, also 90% Viura und der Rest Garnacha Blanca. Das Flaschendesign (Vina Tondonia stand Pate?) und ebenso der Inhalt sind aber fernab vom modernen Rioja-Mainstream. Wir haben hier keinen überbordenden Holzeinfluss, sondern eine total spannende Fruchtanmutung. Alles spontan vergoren, zum Teil auf der Schale, deutliche Phenolik, das gibt Struktur zur Stütze der Frucht. Salzzitrone, Salzmandel, etwas Pistazie, feiner Rauch, etwas Bienenwachs, vielschichtig und charakterstark wie die richtig guten Weine aus der Viura werden können. Man denkt sofort an Tondonia Reserva und 20 Jahre Alterungspotenzial, toller feiner Bittermandelzug. Im Mund eine Salz-Implosion, wow, hat das Teil einen mineralischen Unterbau mit grandiosem, mundwässerndem Säurezug. Wieder die strukturgebende Schaligkeit, einen grandiosen Rahmen gebend. Auch hier viel Salzzitrone und Rauchmandel, Macadamia-Nuss, angetrocknete Quitte, insgesamt ist die Frucht aber eher zurückgenommen und die steinigen, salzigen Komponenten sind neben der Phenolik ganz vorne. Ein bisschen wie frische Austern mit einem Schuss Zitrone, nur viel trockener und griffiger mit strukturgebendem Bitterstoff im Mund. Schöne Länge, diese Rauchmandel-Salzkomponente zieht sich lange hintenraus, schiebt immer wieder nach und fordert den nächsten Schluck. Genialer weißer Rioja, mit dieser einmaligen Salzigkeit und mineralischen Würze, dazu diese leicht nussig-oxidativen Elemente, das ist einmalig. Erinnert fast ein bisschen an vulkanische Inselweine von den Kanaren, Azoren oder Santorini in dieser Art. Oder eben Tondonia, der Wein ist ein Wanderer zwischen den Welten und erheblich erwachsener als man erwartet. Wo sind die eingelegten Sardellen, wenn man sie braucht?! Oder der alte Manchego? Iberico ginge auch...fast groß! 94/100

93
/100

Parker über: Rioja Blanco

-- Parker: The 2019 Blanco is a blend of Viura and Garnacha Blanca that wants to be fresh but complex, elegant but structured. It's a blend of different vinifications, some with skin contact, some with malolactic, etc. in search of achieving more complexity and showing the limestone soils from a cool place even, in warmer vintages like this 2019. The bottled wine is 13.05% alcohol and has freshness with a pH of 3.3 and close to six grams of tartaric. It's very medicinal, textured and with some tannin, from early-picked grapes to keep the acidity. It's also balsamic, with notes of cloves, dry flowers, chamomile, quince and citrus, so it's certainly not your average young white from Rioja. It aged in oak for 11 months (500-liter barrels and 1,000-liter foudres). The palate has a lovely texture, round and lush with great freshness, and it's structured and long. I love it. 6,368 bottles produced. It was bottled in September 2020. 93/100

93
/100

Tim Atkin über: Rioja Blanco

-- Tim Atkin: Hotter vintages like 2019 are when the cooler north-western part of Rioja comes into its own. This intriguing, co-fermented Viura with 15% Garnacha Blanca is a case in point, with lovely freshness and energy. Some skin contact adds a nip of tannin to this textured, stony, leesy, struck match-scented white. 93/100

Mein Winzer

Alegre Valganon

Das Weingut von Oscar Alegre und Eva Valganon liegt in Fonzaleche, einem der Dörfer im nordwestlichsten Teil der Rioja, also schon fast in der Region Burgos.