Bründlmayer

Riesling Zöbinger Heiligenstein Alte Reben Erste Lage trocken 2018

BIO

exotisch & aromatisch
frische Säure
voll & rund
96–97
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2041
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96–97/100
Parker: 97+/100
Falstaff: 97/100
6
Österreich, Kamptal
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Zöbinger Heiligenstein Alte Reben Erste Lage trocken 2018

96–97
/100

Lobenberg: Enorm druckvoller Riesling mit zarter Süße, ganz viel Kraft, satter Blütenhonig, Kräuter der Provence, fast fette Aprikose und Pfirsich. Auch Mango und Passionsfrucht im Mund, klasse Salzspur im Nachhall. Etwas Botrytis? Ich denke ja, dennoch ein Finessewein, die Zitrusaromen und Kräuter schaffen die Balance zur fetten Exotik, ein Wein für langes Leben. 96-97/100

97+
/100

Parker über: Riesling Zöbinger Heiligenstein Alte Reben Erste Lage trocken

-- Parker: From vines planted between the 1920s and 1960s, the 2018 Riesling Zöbinger Ried Heiligenstein Alte Reben 1ÖTW offers a spectacular, deep and concentrated yet clear, refined and spicy bouquet of crushed stones, herbs, coffee beans and ripe bright fruits with notes of fresh lemon juice. This is a great mix of mineral purity and finesse with complexity and freshness on both nose and palate! The mouth is dense and complex, crystalline, refined and salty; the character is coolish, elegant and compact, with great precision and intensity; and the firm structure is mineral/phenolic. This old-vines Heiligenstein is a spectacular amalgam of finesse, mineral purity, crushed salts and lemons. Very long and full of promises. 13% alcohol. I tasted this several times last year: at Schloss Grafenegg, at the domain in September and over several days and from different glasses in October. Try the Zalto Universal or the corresponding glass from the Josephinenhütte. 97+/100

97
/100

Falstaff über: Riesling Zöbinger Heiligenstein Alte Reben Erste Lage trocken

-- Falstaff: Mittleres Gelbgrün, Silberreflexe. Feine Kräuterwürze, ein Hauch von Pfirsich, von dunkler Mineralität unterlegt, etwas weiße Tropenfrucht, Mandarinenzesten, attraktives, florales Bukett. Gute Komplexität, engmaschig, saftig, extraktsüß nach Maracuja, salzig im Abgang, sehr lang anhaltend, facettenreiche, rassige Säurestruktur, sicheres Potenzial, guter Speisenbegleiter, bleibt minutenlang haften. 97/100

Mein Winzer

Bründlmayer

Der Name Bründlmayer ist für viele Weinfreunde in aller Welt so etwas wie ein Synonym für große österreichische Weine. Das Weingut mit seinem exzellent geführten Heurigenbetrieb ist für Reisende in Sachen Wein ein absolutes Muss! Seit vielen Jahren erzielen Bründlmayer-Weine bei Verkostungen immer...