Markus Molitor

Riesling Zeltinger Sonnenuhr Kabinett Fuder 6 trocken 2013

Riesling Zeltinger Sonnenuhr Kabinett Fuder 6  trocken 2013 Riesling Zeltinger Sonnenuhr Kabinett Fuder 6  trocken 2013
RebsorteRebsorte
Riesling 100%
BewertungBewertung
Parker 92/100
Lobenberg 94-95/100
WeinWein
Weißwein
7,5% Vol.
Trinkreife: 2016 - 2035
Verpackt in: 6er
LageLage
Deutschland
Mosel Saar Ruwer
Allergene
Sulfite

  • 19,50 €

Limitiert

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

0,75 l · 25209H

26,00 €/l

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Alternative Produkte anzeigen

Nicht auf Lager

Alle Weine von Markus Molitor

Abfüller - Markus Molitor, Haus Klosterberg, 54470 Bernkastel-Wehlen, DEUTSCHLAND


Parker

Parker über:
Riesling Zeltinger Sonnenuhr Kabinett Fuder 6 trocken 2013

92/100
-- Parker: The ripe, rich and intense, slightly nutty and rather tropical flavored 2013 Zeltinger Sonnenuhr Riesling Kabinett Fuder 6 is currently more characterized by its traditional vinification in oak but less clear and pure than the other Kabinett wines of the vintage. Even so, the dark mineral flavors are slowly emerging the more time the wine has to breathe. On the palate it is a very juicy, full-bodied and salty and persistently complex wine full of character and intensity. Its rich texture makes it already tasting like a Spätlese or like a grand cru. The Fuder 6 can easily compete with the finest Grosses Gewächs wines from the Mosel valley, at least in 2013. The price, however, is unbeatable. 92/100
Lobenberg

Lobenberg über:
Riesling Zeltinger Sonnenuhr Kabinett Fuder 6 trocken 2013

94-95/100
Lobenberg: Reiner Schiefer. Die Reben sind 80 bis 90 Jahre alt und wurzelecht. Ein Wein als Ganztraube angequetscht, dann bis zu einem Tag auf der Maische belassen und später abgepresst. Spontan vergoren im Holz. Dichte, cremige, burgundische Nase, und die 2013er krachende Dynamik. Viel Druck, etwas Wildheit, große Dynamik. Im Mund explosiv: Zitrusfrüchte, Orange, Mandarine, feines Gesteinsmehl, Salz. Definitiv lauter als der extrem feine, fast perfekte 2012er kommt der 2013er im Galopp daher. Lauter, schreiender und dennoch ultrafein und in perfekter Harmonie, nur alle Regler eine Stufe weiter nach rechts. Pikant und sehr raffiniert. Ein strahlender Wein mit grandioser Finesse. 94-95/100
Mein Winzer

Markus Molitor

Als der blutjunge Markus Molitor 1984 mit 20 Jahren das Weingut an der Mosel vom Vater übernahm, fing er praktisch bei Null an; ohne jede eigene Anbaufläche. Also harte Maloche auf gepachtetem Rebland. [...]

Zum Winzer
  • 19,50 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 26,00 €/l

Ähnliche Produkte