Riesling Zeltinger Sonnenuhr Beerenauslese * Goldene Kapsel (fruchtsüß)

Markus Molitor

Riesling Zeltinger Sonnenuhr Beerenauslese * Goldene Kapsel (fruchtsüß) 2013

sehr süss
mineralisch
exotisch & aromatisch
97–98
100
2
Riesling 100%
5
weiß
7,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2075
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97–98/100
Parker: 98/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Zeltinger Sonnenuhr Beerenauslese * Goldene Kapsel (fruchtsüß) 2013

97–98
/100

Lobenberg: Die Trauben stammen von uralten Weinbergen mit bis zu 100 Jahre alten, wurzelechten Rebstöcken. Die Lage ist geprägt von feinem, steinigen blauen Devonschiefer. Das Bukett ist unheimlich fein, herrlich klar und aromatisch. Aromen von reifem Steinobst, Limetten, Grapefruit, Quittengelee und Schiefer steigen in die Nase. Am Gaumen wunderbar üppig und füllig aber überhaupt nicht fett sondern alles auf eine sehr elegante Weise. Wundervoll dicht und konzentriert und gleichzeitig so schön frisch. Eine glasklare Frucht, so saftig und dazu dieser schöne Schmelz. Alles perfekt ausbalanciert. Im Abgang dann noch sehr feine Botrytisaromen. 97-98/100

98
/100

Parker über: Riesling Zeltinger Sonnenuhr Beerenauslese * Goldene Kapsel (fruchtsüß)

-- Parker: Molitor's 2013 Riesling Zeltinger Sonnenuhr Beerenauslese * shows a beautifully clear, precise fresh and aromatic but very fine bouquet of perfectly ripe (stone) fruits intertwined with delicate slate aromas. Lush and piquant on the elegant, densely woven and concentrated yet vibrantly fresh palate, this is a gorgeous, highly refined and tickling Beerenauslese with very fine botrytis flavors in the finish. Beautifully balanced. Virtually a TBA that was picked at 140° Oechsle and bottled with 190 grams of residual sugar (total acidity: 9.3 grams per liter). Tasted March 2018. 98/100

Mein Winzer

Markus Molitor

Als der blutjunge Markus Molitor 1984 mit 20 Jahren das Weingut an der Mosel vom Vater übernahm, fing er praktisch bei Null an; ohne jede eigene Anbaufläche. Also harte Maloche auf gepachtetem Rebland.

Diesen Wein weiterempfehlen