Riesling Wolfer Goldgrube Kabinett (fruchtsüß)

Vollenweider

Riesling Wolfer Goldgrube Kabinett (fruchtsüß) 2018

mineralisch
leicht süss
96–97
100
2
Riesling 100%
5
weiß
8,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2039
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96–97/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Wolfer Goldgrube Kabinett (fruchtsüß) 2018

96–97
/100

Lobenberg: Dieser Wein ist aus den alten Reben in der Wolfer Goldgrube entstanden. Einer der besten Lagen und mit die ältesten Reben Traben-Trarbachs. Ganz Vollenweider typisch zeigt selbst das restsüße Kabinett nur wenig Frucht, wie immer voll auf dem Stein laufend. Dieser reduzierte Stil von Vollenweider ist schon faszinierend, ich finde das genial. Ein kleines bisschen weißer Pfirsich, kandierte Limettenschale, vor allem aber zerstoßener Schieferstein und Minze. Schöne Frische aus dieser Kräuter-Stein-Kombination. Im Mund schlägt diese schöne Pikanz durch, die Vollenweiders Weine immer auszeichnet. Hier leicht in die Zitrusfrucht auslaufend, Orangenzesten, keine spitzen Zitronen, eher wieder diese sehr eingebundene Limettenfrucht, Grapefruit, helles Gestein, Feuerstein. 96-97/100

Mein Winzer

Vollenweider

Wenn Van Volxem eine Disney-Produktion ist, dann ist Daniel Vollenweider eine Arthausproduktion oder Kandidat für Cannes. Genau so muss man die Weine nämlich betrachten. Als großes Independent-Kino. Man muss sich schon mit der Materie vertraut machen und auch etwas Zeit lassen. Denn Vollenweiders...

Diesen Wein weiterempfehlen