Gut Hermannsberg

Riesling Steinterrassen trocken 2016

frische Säure
mineralisch
96+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2030
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96+/100
Gerstl: 18+/20
Suckling: 94/100
6
Deutschland, Nahe
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Steinterrassen trocken 2016

96+
/100

Lobenberg: Das ist der klassische Zweitwein aus allen GGs, denn Gut Hermannsberg hat nur große Lagen. Dieser Wein kommt mehr aus porphyrvulkanischen Böden und weniger vom Schiefer. In diesem Jahrgang hatte er nur leichte Standzeiten auf der Maische, danach wurde abgepresst und spontan vergoren. Zum Teil im Holz, zum Teil im Stahl, auf der Vollhefe belassen von November bis Mai. Wir haben eine unglaublich feine, grazile, steinige Vulkanbodennase mit feiner Grapefruit, Blumigkeit und sogar Pakistani Night u.ä. aromatisch blumige Noten. Dazu Minze, weiße Schokolade und dann kommt ein wenig Aprikose und duftig zarte Clementine. Der Mund ist eine Explosion in Feinheit, Frucht, Säure und Stein. Die Augen ziehen sich zusammen, so hoch intensiv. Aber nichts tut weh, sondern alles ist sehr charmant und wird super abgepuffert durch einen schmelzigen Unterbau. Lang, lecker, intensiv und trotzdem grazil und fein. Das ist ein grandioser Wein und würdig ein Großes Gewächs zu sein. Dafür passt der Preis natürlich exzellent. 96+/100

18+
/20

Gerstl über: Riesling Steinterrassen trocken

-- Gerstl: Das ist edler Riesling-Duft, ganz auf der zarten, filigranen Seite, die Frische ist ein zentrales Element des komplexen Duftes, die edle Mineralität wird dadurch noch betont, alles zeigt sich verführerisch raffiniert. Eine verspielte Tänzerin am Gaumen, die genial saftige, irre rassige, aber auch cremig weiche Säure ist auch hier das tragende Element, das lässt die Aromen klingen, das gibt dem Wein dieses unvergleichliche Spiel, diesen unwiderstehlichen Charme, was ist das doch für eine sinnliche Delikatesse. 18+/20

94
/100

Suckling über: Riesling Steinterrassen trocken

-- Suckling: Almost seamlessly combines elegance and power with a delicate peachy fruit and a hint of creaminess from lees contact. The finish is long and complete. Up there with many of the 2016 GGs and on the cusp of greatness. 94/100 Stuart Pigott

Mein Winzer

Gut Hermannsberg

Im Jahr 1901 gründete der preußische Staat die Domäne und erwarb die ersten Flächen: steiles, zerklüftetes und felsiges Gelände inklusive einer ehemaligen Kupferschürfung.