Riesling vom Schiefer Ortswein 2021

Rebholz, Ökonomierat

Riesling vom Schiefer Ortswein 2021

BIO

exotisch & aromatisch
mineralisch
voll & rund
94–95
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2023–2037
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–95/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling vom Schiefer Ortswein 2021

94–95
/100

Lobenberg: Das ist der neuste Ortswein im Programm von Rebholz, erst 2020 gelauncht. Es ist der Zweitwein aus dem Schäwer GG, also auf jeden Fall ein Ortswein-Plus, eben ein Terroirwein vom Schiefer. Sehr strahlende, feine Nase mit hellen Zitrusfrüchten, Orangenblüten, Meersalz. Wirkt feingliedriger und etwas fruchtiger als der Muschelkalk und der Rotliegende. Die kühle und schlanke Art des Jahres 2021 mit dieser saftigen zitruswürzigen Aromatik. Sehr fein, mit schönem Spiel aus Fruchtsäuren und zarter Salzigkeit. Er ist viel tänzelnder auf der Zunge als der griffigere, herbere vom Rotliegenden, feiner gezeichnet in seiner Struktur. Fast mit moselanischer Leichtigkeit, das ist schon verblüffend diese leichtfüßige Trinkfreude und Animation aus dem tiefsten Süden der Pfalz auf die Zunge zu bekommen. Wirklich grandios, dass Familie Rebholz mit dem Schieferboden jetzt alle Haupt-Böden der Pfalz mit dieser glockenklaren Handschrift abbildet. 94-95/100

Mein Winzer

Rebholz, Ökonomierat

Der Wahlspruch von Hansjörg Rebholz vom Weingut Ökonomierat Rebholz in Siebeldingen lautet: Keine Kompromisse! Dass er damit nicht schlecht fährt, zeigen zahlreichen Auszeichnungen und nicht zuletzt seine Weine, die mit zu den besten gehören, die man in der Pfalz bekommen kann.