Rebholz, Ökonomierat

Riesling vom Schiefer Ortswein 2020

BIO

exotisch & aromatisch
mineralisch
voll & rund
93+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,0% Vol.
Trinkreife: 2022–2036
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93+/100
Suckling: 93/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling vom Schiefer Ortswein 2020

93+
/100

Lobenberg: Der Wein stammt aus einer ganz neuen Lage der Familie Rebholz, an die sie durch einen cleveren Lagentausch mit einem befreundeten Winzer gekommen sind. Es war schon zuvor eine von einem VDP-Betrieb biologisch bewirtschaftete Fläche, jetzt natürlich sofort in biodynamischer Bewirtschaftung durch Rebholz. Er soll sich einfach nahtlos in die Terroir-Philosophie von Rebholz einfügen, die damit jetzt vier Bodenarten – statt wie bisher drei – der Südpfalz im Portfolio haben. Devonschiefer gibt es nur in einer verschwindend geringen Zahl von Parzellen in der Pfalz, das ist ein sehr besonderer Wein. Es ist schon sehr witzig diese feuersteinige, kristalline Mineralität, die man eher von der Nahe oder Mosel kennt, zusammen mit dieser schicken gelben Frucht der Pfalz in Kombination zu haben. Gleichzeitig kraftvoll und tief, aber eben auch feinziseliert und verspielt, wie Schiefer-Riesling nun mal ist. Leicht erdige Würze, Ingwerschale, Kurkuma, ein bisschen Quitte und hauchfeine Nuancen von Papaya und Bananenschalen darunter. Der Mund kracht richtig schön, hier kommt die vitale Art vom Schiefer durch, aber es ist weniger einschneidend als an Mosel oder Saar, es hat etwas mehr Puffer von gelber Frucht, ist weniger zitrisch, etwas milder und geschmeidiger. Saftig und vibrierend, aber auch großrahmig und mit schönem Druck, dennoch voller Energie und Spiel. Eine tolle Ergänzung im Terroir-Portfolio von Rebholz und aus dem Stand ein sehr spannender Riesling, der gewissermaßen ein Kuriosum in der Pfalz ist. 93+/100

93
/100

Suckling über: Riesling vom Schiefer Ortswein

-- Suckling: So delicate and filigree with fairy-tale playfulness. Plenty of acidity, but it’s beautifully integrated within the sleek frame of this striking exception to the Pfalz rule. Mountain-stream purity at the long, lime finish! From biodynamically grown grapes with Respekt certification. Drink or hold. 93/100

Mein Winzer

Rebholz, Ökonomierat

Der Wahlspruch von Hansjörg Rebholz vom Weingut Ökonomierat Rebholz in Siebeldingen lautet: Keine Kompromisse! Dass er damit nicht schlecht fährt, zeigen zahlreichen Auszeichnungen und nicht zuletzt seine Weine, die mit zu den besten gehören, die man in der Pfalz bekommen kann.