Riesling Ürziger Würzgarten Kabinett Weiße Kapsel trocken 2017

Markus Molitor

Riesling Ürziger Würzgarten Kabinett Weiße Kapsel trocken 2017

94
100
9
frische Säure, mineralisch
2
Riesling 100%
3
Lobenberg 94/100
Galloni 93/100
Parker 92/100
5
Weißwein
10,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2040
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Markus Molitor, Haus Klosterberg, 54470 Bernkastel-Wehlen, DEUTSCHLAND


  • 15,80 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

Nur noch 5 Flaschen verfügbar
lobenberg

Lobenberg über:Riesling Ürziger Würzgarten Kabinett Weiße Kapsel trocken 2017

94
/100

Lobenberg: Der Ürziger Würzgarten ist bei meiner 2017er Probe noch vor dem Graacher Domprobst meine erste Wahl beim Kabinett unter 20 Euro. Und was wir letztes Jahr im Bereich der mit Stern ausgezeichneten Weine hatten, ist alles 2017 eben im Kabinett aus dem Ürziger Würzgarten, dieser fantastischen Lage mit den Einzelpfählen und den uralten Stöcken, die zum Teil wurzelecht sind. Wenn man sich diese Reben anschaut und diesen wunderbaren, puren Verwitterungsschiefer, dann weiß man, was man hier in der Nase vorfinden wird, nämlich Schiefer ohne Ende. Während wir im Graacher Domprobst noch leichte Anklänge an Feuerstein hatten, ist es hier schon reiner Schiefer ohne Kreide, ohne Alles, puristisch ohne wenn und aber. In der Nase Schiefer mit feiner Holznote darunter, etwas gelbe Birne, Mirabelle, Quitte, etwas Litschi. Der Wein ist in seiner Intensität und Fruchtigkeit im Mund eindeutig noch lauter als der Domprobst. Auch hier spürt man diese hohe Intensität und diese Aromatik des Jahrgangs, diese vollfruchtige Frische. Zudem habe ich das Gefühl, dass der Würzgarten einen Hauch mehr Restsüße als der puristische Domprobst aufweist. Ich tippe mal darauf, dass wir hier schon an den 9g Restzucker kratzen, welche die formale Grenze für trockene Weine darstellt. Mit dieser Intensität und dieser Fruchtfülle im Mund schafft das eben diese grandiose Balance mit viel Stein, satter Reneklode, weißem Pfirsich, Mirabelle und auch etwas Keller-Boskoop-Apfel. Das Ganze erzeugt viel Druck, und vor allen Dingen eben diese hohe Intensität. Vielleicht leidet die Eleganz, wie wir sie in 2016 so ausgeprägt hatten, etwas unter dieser lauten, intensiven Frucht. Für feinsinnige Menschen mag daher 2016 spannender sein, im Allgemeinen dürfte 2017 besser ankommen durch diese unglaubliche Fruchtintensität. Der Wein hält Minuten an mit seiner wilden Frucht, Reneklode, relativ wenig Zitrus, eher diese gelbe Pflaumigkeit mit zarter Aprikose, Mandarine und gelbem Pfirsich dazu. 94/100

Galloni

Galloni über:Riesling Ürziger Würzgarten Kabinett Weiße Kapsel trocken 2017

93
/100

-- Galloni: Yet another buoyant, complex and quite dry-tasting Molitor Kabinett of just 10.5% alcohol, this delivers scents and luscious mouthfuls of ripe kiwi, honeydew melon and lime wreathed in honeysuckle. The combination of buoyancy, fruitfulness and inner-mouth perfume delivered on a delicate, polished palate is absolutely irresistible, and the lingering finish adds entire new flavor dimensions by way of stimulating, oregano-like green herbal pungency, mouthwatering salinity, and underlying wet stone. (Incidentally, the 2016 installment of this bottling, about which I raved in my last report, is no less noteworthy or irresistible today – to say nothing of having proved its versatility at table.) 93/100

Parker

Parker über:Riesling Ürziger Würzgarten Kabinett Weiße Kapsel trocken 2017

92
/100

-- Parker: The 2017 Riesling Ürziger Würzgarten Kabinett (White Capsule) is very clear and crunchy on the bright, elegant, highly refined and beautifully smoky nose where delicate ripe peach and flinty notes lead to a lush, elegant and charmingly round but crystalline palate. This is a pretty complex, well-structured and mouth-tickling Würzgarten with fine mineral grip. Tasted in March 2019. 92/100

Mein Winzer

Markus Molitor

Als der blutjunge Markus Molitor 1984 mit 20 Jahren das Weingut an der Mosel vom Vater übernahm, fing er praktisch bei Null an; ohne jede eigene Anbaufläche. Also harte Maloche auf gepachtetem Rebland. [...]

Zum Winzer
  • 15,80 €
Nur noch 5 Flaschen verfügbar

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 21,07 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte