Riesling trocken Tausend Sterne 2013

Alexander Laible

Riesling trocken Tausend Sterne 2013

98+
100
2
Riesling
3
Lobenberg 98+/100
5
Weißwein
13,0% Vol.
Trinkreife: 2015–2032
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Baden
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Alexander Laible, Unterweiler 48, 77770 Durbach, DEUTSCHLAND


  • 29,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Alternative Produkte anzeigen
lobenberg

Lobenberg über:Riesling trocken Tausend Sterne 2013

98+
/100

Lobenberg: Dies ist quasi das Große Gewächs des Weingutes. Wird in jeder Blindverkostung der GG mit im Oberfeld landen. Das ist eine bestimmte Parzelle der ältesten Reben vom Kalkmergel, 60 Jahre alt und mehr. Der Wein wächst in Baden-Sinsheim auf Granitböden mit Kalk und Verwitterungsgestein. Schwachwüchsige Unterlagen mit geringem Ertrag. Ganztraubeneinmaischung, Standzeiten, nur Spontanhefe, Verbleib auf der Hefe bis zur Abfüllung. Der Wein ist ein ungeheuer druckvolles Erlebnis. Hier sind wir schon in der Oberliga der Großen Gewächse. Nase und Mund mit unheimlicher Power. Dieser Wein ist absolut Botrytis-frei und wurden Mitte Oktober geerntet. Ein sauberer, klarer Jahrgang, trotz des Drucks im Weinberg. Die Verrieselung im Juni ergab insgesamt 30% weniger Hektarertrag, also relativ lose Trauben, was wiederum dem entsprechenden Pilzdruck extrem reduziert hat. Der Ertrag ging 2013 runter auf 28 hl/ha bei 7,5 Gramm Säure, Restzucker 5,5 Gramm, sensationelle 27 Gramm zuckerfreier Extrakt. Knapp 13% vol. Alkohol. Die Nase dieses Jahr sehr zur roten Zitrusfrucht neigend, Mandarine, Clementine, Orange. Schon in der Nase deutlich Saft ausstrahlend. Hochspannend, vibrierend. Der Wein liegt stilistisch zwischen 2010 und 2012, ist aber saftiger, hat mehr vibrierende Spannung. Fast diese hohe Säure von 2010, aber deutlich mehr Schmelz, sogar auch noch mehr Extrakt als der große 2012. Extrem saftig. Ziemlich perfekte Balance. Hinter der Orangen-Zitrusfrucht ein ganz klein bisschen Weinbergspfirsich und Kalkstein. Es gibt ca. die Hälfte der Gesamtmenge aus dem letzten Jahr. Der Mund ist fast explosiv. Auch hier wieder die roten Zitrusfrüchte, dazu ein wenig Mango, Orange dominiert eindeutig. Die Säure und die Dynamik sind verblüffend. Alles wird eingenommen, alles vibriert, der Wein zeigt ungeheure Spannung mit schöner salziger Kalksteinmineralität. Im Finish wieder dieses "Mehr an Spannung und Dynamik" gegenüber 2012, das macht ihn so ungeheuer gut. Liegt oberhalb von 2011 und 2012. 98+/100

Mein Winzer

Alexander Laible

Im Jahr 2007 war es so weit: Alexander Laible, Jahrgang 1978, der jüngere Sohn des erfolgreichsten Rieslingwinzers in Baden, erfüllte sich den Traum eines eigenen Weinguts im heimischen Durbach. [...]

Zum Winzer
  • 29,00 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 38,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte