Riesling Smaragd Ried Loibenberg trocken 2019

FX Pichler

Riesling Smaragd Ried Loibenberg trocken 2019

voll & rund
frische Säure
96
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2040
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 96/100
Suckling: 97/100
Falstaff: 95/100
6
Österreich, Wachau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Smaragd Ried Loibenberg trocken 2019

96
/100

Lobenberg: Der Loibenberg ist eine der steilsten und kargsten Terrassen-Lagen der Wachau. Die alten Trockensteinmauern spenden viel Wärme. Der Boden besteht überwiegend aus Gneis mit sandig verwitterter Löss-Auflage. Die Weine aus dem Loibenberg sind zugänglich und fein, sehr mineralisch und zugleich anschmiegsam, rauchig-mineralisch durchzogen vom kargen Gestein. Satte Pfirsich und Aprikosenfrucht, Apfelblüte, Litschi und Feuerstein. Alles sehr dezent und mineralisch geprägt, nicht mehr so brachial und ölig wie früher teils üblich, aber doch mit wunderbarer Reichhaltigkeit und beeindruckender Konzentration. Ein Riesling mit typischem Terroirabdruck der Wachau. 96/100

97
/100

Suckling über: Riesling Smaragd Ried Loibenberg trocken

-- Suckling: It’s hard to imagine a more attractive and enticing dry riesling than this cornucopia of peach, apricot and mandarin that’s so curvaceous and seductive. However, behind all this extravagance is a firm core and that’s why it doesn’t seem in any way too much. The long, elegant finish teases you gently back to the glass. Drink or hold. 97/100

95
/100

Falstaff über: Riesling Smaragd Ried Loibenberg trocken

-- Falstaff: Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Zarte florale Nuancen, weiße Pfirsichfrucht, zart nach Limetten, mit dunkler Mineralik unterlegt. Komplex, saftig, feine gelbe Frucht, zart nach Ananas, finessenreich, dezente Fruchtsüße im Abgang, elegant und bereits zugänglich, sicheres Entwicklungspotenzial. 95/100

Mein Winzer

FX Pichler

Franz Xaver Pichlers Weingut ist so etwas wie ein österreichisches Nationalheiligtum. Alle lieben FX Pichler – und der hat sich, ob der vielen Freunde des Erfolges, eine etwas unwirsche Schale zugelegt und konzentriert sich nur auf das Wesentliche – das Weinmachen.