Riesling Schlehdorn PJK. Unikat 2019

Peter Jakob Kühn: Riesling Schlehdorn PJK. Unikat 2019

BIO

Limitiert

Holzkiste

Zum Winzer

100
100
2
Riesling 100%
5
weiß, trocken
12,5% Vol.
Trinkreife: 2028–2054
Verpackt in: 6er OHK
9
voll & rund
mineralisch
3
Lobenberg: 100/100
Parker: 96+/100
6
Deutschland, Rheingau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Schlehdorn PJK. Unikat 2019

100
/100

Lobenberg: Die Reben wurden 1954 gepflanzt. Der Schlehdorn ist eine kleine Parzelle, die direkt am Großen Gewächs St. Nikolaus unten am Rhein liegt. Die Familie Kühn hat 2003 diesen Weinberg von der Kirche übernehmen können, der erste Jahrgang war 2006. Es gibt nur 1.000 Quadratmeter Schlehdorn im Rahmen des einen Hektar St. Nikolaus, dieser Hektar ist das älteste Stück. Auch hier Sand- und Quarzitböden mit extrem guter Belüftung durch ständigen Wind am Rhein. Die Weine werden ganz behutsam aus dem Weinberg als Ganztrauben geholt, ohne jegliche Verletzung und ohne, dass etwas angequetscht wurde. Dann werden die ganzen Trauben zehn Stunden bei anfänglich nur 0,2 Bar langsam gepresst. Es gibt also ein bisschen Phenolik über diese lange Pressdauer. Das Ganze wird ohne Pumpvorgang von der Presse direkt zur Vergärung in ein Halbstückfass gelegt. Die Gärung erfolgt spontan, es wird nichts bewegt, nichts geschüttelt oder gerührt. Keine Battonage. Der Wein macht eine malolaktische Fermentation durch und bleibt komplett für knapp zwei Jahre auf der Vollhefe. Er hat danach noch ein Jahr Flaschenreife. Dieses enorme Hefelager macht aus dem von Haus aus feinen Wein, aus den alten Reben von über 70 Jahren, ein Unikat. Genauso heißen die Topweine von Peter Jakob Kühn. Leider gibt es immer nur rund ein Stückfass vom Schlehdorn, erstmal unabhängig vom Jahrgang. Ein brillanter Duft, kristallin und glockenhell, kraftvoll und tief. Von feinstem Gesteinsstaub belegt, Geröllhalde, nasses Stein, Lindenblüte, Grapefruit, feine Hefewürze, weißer Pfeffer, sehr hell und strahlend. Erinnert mich nicht unwesentlich an das Forster Kirchenstück in dieser kristallinen, unterschwelligen Kraft und Helligkeit. Graphitmineral, feine Mirabelle, ein Touch frankophile Gelassenheit in dieser unaufgeregten Eleganz. Ein hochfeiner Schlehdorn, der dennoch eine substanzielle, ergreifende Tiefe und felsenfeste Struktur hat. Die Salzigkeit, die hier im Nachhall nochmal durchrollt ist der Wahnsinn. Dieses ganz Feinziselierte, Strahlend-Klare ist schon einmalig. Was für eine bezaubernde Schönheit! 100/100

96+
/100

Parker über: Riesling Schlehdorn PJK. Unikat

-- Parker: The 2019 Schlehdorn Riesling trocken Unikat is still a bit reductive on the stony nose and needs a longer while to open up and shine but does so after 10 minutes in the glass. The nose is concentrated, deep and flinty, very elegant and coolish, showing discreet tropical fruit aromas but also some chalky notes. Full-bodied, complex and round on the palate, this is a great, pure, firm, saline and finely tannic Riesling that is still too young but indicates enormous potential. This wine needs a lot of time but is already long and enormously salty. This is another rather classic vintage for Kühn. There are lots of lemon notes on the finish. 12.5% stated alcohol. Natural cork. Tasted at the domaine in April 2022. 96+/100

Mein Winzer

Peter Jakob Kühn

Dass man nicht immer Mainstream sein muss, um großen Erfolg zu haben, beweist Familie Kühn mit Ihrer herausragenden Arbeit als Demeter-Aushängeschild des Rheingaus. 1978 übernahmen Angela und Peter Jakob Kühn das Gut in Oestrich-Winkel von Peters Vater, der kurz darauf nach langer Krankheit...