Philipp Kuhn

Riesling Saumagen Großes Gewächs trocken 2015

97–100
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2040
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97–100/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Saumagen Großes Gewächs trocken 2015

97–100
/100

Lobenberg: Philipp Kuhn hat für die Pfalz in der ersten Oktoberhälfte relativ spät geerntet. Durch die Kühle im September/Oktober konnte die Säure hervorragend bewahrt werden. Saumagen hat eine völlig andere Bodenstruktur mit Kalkstein und Terrarossa, also rotem Ton und rotem Kalkstein. Die Lage zeichnet sich bei allen hier tätigen Topwinzern durch unerhörte Feinheit und erhabene Zurückhaltung aus, Weine, die man entdecken und entblättern muss. Auf 300 Höhenmeter gewachsene Stöcke in Kallstadt, sehr alte Reben, immer sehr kühl hier, natürlich alles ökologische Handarbeit im Weinberg. Ganze Trauben, Mazeration für eine Nacht in der langsam sich drehenden Presse, dann Abpressung, spontan vergoren im Holz und Belass im Gärbehälter auf der Vollhefe. Der Wein ist unerhört fein, mineralisch, sehr komplex und expressiv, völlig zentriert und mittig. Deutlich feiner und zarter in der Stilistik als die zwei lauteren Kracher. Weiße Frucht, Kalk und Kreide, pinke und gelbe Grapefruit, grüne und weiße Birne, Litschi, Kiwi, Walnüsse, Orangenzesten im Nachhall, auch weiße Johannisbeeren, sogar der salzige Nachhall ist erhaben fein. Soviel zurückhaltender als Philipps andere Weine, etwas geheimnisvoll und fast etwas abgehoben. Da bin ich mal gespannt wenn der größte Spätentwickler dieser großen und legendären Lage, Köhler Ruprecht, in einigen Jahren die trockenen Auslesen aus 2015 zeigt. Allemal ein großer Stoff bei Philipp. Ein Wein, mit dem man sich länger beschäftigen muss und sollte. 97-100/100

Mein Winzer

Philipp Kuhn

100 % handgemacht – das ist der Leitspruch von Philipp Kuhn. Die Arbeit von Philipp beruht nur auf Erfahrung und dem richtigen Gefühl. Und beides besitzt er reichlich.