Markus Molitor

Riesling Saarburger Rausch Auslese *** Grüne Kapsel feinherb 2018

mineralisch
frische Säure
100
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,0% Vol.
Trinkreife: 2023–2060
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 100/100
Parker: 99/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Saarburger Rausch Auslese *** Grüne Kapsel feinherb 2018

100
/100

Lobenberg: Die Auslese vom Saarburger Rausch liefert sich ein Kopf an Kopf Rennen mit der Zeltinger Sonnenuhr Auslese*** in der Grandiosität. Aber sie sind total anders im Charakter. Zeltingen ist elegant, unendlich fein und fruchtstark und dann kommt der Rausch einfach nur brachial in der Steinigkeit und im monolitischen Geradeauslauf, Limettenabrieb, Feuerstein, Rauch. Wow, ist das ein Extremist! Wir haben hier nicht diesen Charme von Zilliken, sondern einfach nur den kristallin-steinigen Purismus. Das ist schon irre. Alleine die Nase ist in Salz und Stein aufgelöste Zitronenschale und Limette, so pur, fast karg, mit einer Schärfe und einer Geradlinigkeit, dass es einem fast die Sprache verschlägt. Das ist purer, verflüssigter Schiefergestein! Der Mundeintritt ist eine Explosion in Gesteinsmehl, Salz und saftiger Quitte, Limettenschale bei extremer Intensität und Präsenz. Gestein, Säure, Frucht, alles schiebt und bleibt doch fein. Verblüffender Weise haben wir hier trotz diesem steinigen Extremismus und der einschneidenden, druckvollen Säure auch eine famose Balance. Obwohl der Wein so ein extremer Geradeausläufer und Gesteinshammer ist, fügt sich am Ende alles zu einem schlüssigen Gesamtbild. Das ist ein zutiefst beeindruckender Saarburger Rausch in der puristischen Molitor-Edition. Aber Achtung: Das bleibt bei aller Balance ein intensiver Extremist, nichts für Riesling-Einsteiger! 100/100

99
/100

Parker über: Riesling Saarburger Rausch Auslese *** Grüne Kapsel feinherb

-- Parker: Molitor's 2018 Riesling Saarburger Rausch Auslese *** (Green Capsule) is concentrated, fresh and coolish as well as stony on the lemon-scented nose. Rich and powerful yet refined and elegant on the palate, this is a highly concentrated, dense and textured Rausch Auslese with crystalline, mineral acidity that gives a linear course. This mouth-filling Auslese is rich and generous but tightly structured, and the finish has enormous length and stimulating salinity. The 2018 is far too young for the next 10 years, but if you prefer to drink it young, I recommend opening the bottle five to six days before you serve it. Otherwise, waiting for 10-20 years would be the much better option. Tasted twice at the domain in September 2020. 99/100

Mein Winzer

Markus Molitor

Als der blutjunge Markus Molitor 1984 mit 20 Jahren das Weingut an der Mosel vom Vater übernahm, fing er praktisch bei Null an; ohne jede eigene Anbaufläche. Also harte Maloche auf gepachtetem Rebland.