Riesling Ried Burgstall trocken 2020

FX Pichler

Riesling Ried Burgstall trocken 2020

voll & rund
frische Säure
93+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2030
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93+/100
Suckling: 93/100
Falstaff: 92–94/100
6
Österreich, Wachau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Ried Burgstall trocken 2020

93+
/100

Lobenberg: Selektive Handlese in kleine Kisten. Vergärung und Ausbau im Edelstahl auf der Feinhefe bis zur Abfüllung im nächsten Frühjahr. Die Reben des Burgstalls stehen auf einem stark exponierten, sehr gut durchwindeten Gneisblock. Reife Zitrusfrucht mit animierenden zitrisch-grünen Einflüssen, Kiwi und Passionsfrucht, süße gelbe Blüten. Das zischt richtig im Mund! Saftig, stahlig, nur geradeaus. Archetypischer Cool-Climate-Wachau-Riesling in seiner geradlinigsten, schnörkellosesten und direktesten Art. Viel frische, aber ganz reife Limette, Zitronengras, wieder Passionsfruchtkerne, die im Mund platzen, auch Grapefruit. Eine wahre Trinkfreude, fast könnte man meinen man habe das Wachauer Pendant eines trockenen Mosel-Kabinett im Glas. Das macht richtig Freude in diesem strammen, saftigen Antrunk mit irrem Säurezug. Genial! 93+/100

93
/100

Suckling über: Riesling Ried Burgstall trocken

-- Suckling: Lovely white-peach, floral and basil nose. So juicy and so elegant with remarkable depth and precision for this humble category. Intense salinity at the long, limey finish. Drink or hold. Screw cap. 93/100

92–94
/100

Falstaff über: Riesling Ried Burgstall trocken

-- Falstaff: Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Blumig unterlegte Nuancen von Tropenfrucht wie Ananas und Maracuja, zart nach Blütenhonig, einladendes Bukett. Saftig, weißer Weingartenpfirsich, elegant und frisch strukturiert, mineralisch-salzig im Nachhall, ein vielseitig einsetzbarer Speisenbegleiter. 92-94/100

Mein Winzer

FX Pichler

Franz Xaver Pichlers Weingut ist so etwas wie ein österreichisches Nationalheiligtum. Alle lieben FX Pichler – und der hat sich, ob der vielen Freunde des Erfolges, eine etwas unwirsche Schale zugelegt und konzentriert sich nur auf das Wesentliche – das Weinmachen.