Riesling Nierstein Brudersberg Großes Gewächs trocken

Sankt Antony

Riesling Nierstein Brudersberg Großes Gewächs trocken 2018

BIO

fruchtbetont
voll & rund
96–97+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2044
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96–97+/100
6
Deutschland, Rheinhessen
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Nierstein Brudersberg Großes Gewächs trocken 2018

96–97+
/100

Lobenberg: Der Brudersberg ist am Roten Hang, südexponiert, eine Steillagenparzelle im Pettenthal, sehr karg und vielleicht der heißeste Teil des Pettenthals überhaupt. Der erste Jahrgang unter Dirk Würtz als neuem Betriebsleiter bei Sankt Antony. Und es gibt auch gleich einen spürbaren Stilwechsel. Über 6 bis 7 Wochen gelesen in vielen Durchgängen, extrem selektiv. Keine Maischestandzeit in 2018, aber langsam über 8 bis 10 Stunden oxidativ gepresst und dann 100% spontanvergoren. Es wurde hier nur sehr wenig Schwefel während dem Ausbau eingesetzt und wie das Pettenthal sieht auch der Brudersberg kein Holz mehr, 100% im Edelstahl ausgebaut. Verbleib bis April des Folgejahres auf der vollen Hefe, dann abgezogen. Bei dem bisschen das so selektiv gelesen wurde gab es keinen Trockenstress, nur reife, schöne Frucht, Golden Delicious, etwas Boskoop, sehr feine Melone, Nektarine, Orangenschale, sehr duftig, sehr reif. Wärme steigt aus dem Glas, gelbe Frucht und gelbe Blüten, auch im Mund das mit Abstand leckerste GG aus dem Hause St Antony, wunderschön verwoben, große Harmonie, auch hier wieder diese reife gelbe Frucht mit den rötlichen Einschüben, Orangenzeste, Johannisbeere, Blutorange, etwas erdig, Ingwer-würzig, feiner Gerbstoffgripp, süßer Assam Tee. Das ist Rheinhessen von seiner leckeren Art, nichts zum Niederknien, sondern einfach ein traumhaft delikates GG, das schon in 5 Jahren perfekt trinkreif sein wird. 96-97+/100

Mein Winzer

Sankt Antony

Ein Winzer aus Rheinhessen, der am Roten Hang nicht nur Riesling, sondern auch Blaufränkisch erzeugt? Dieses Bekenntnis zum Mut beschreibt Felix Peters wohl am besten.

Diesen Wein weiterempfehlen