Robert Weil

Riesling Monte Vacano (Versteigerungswein) trocken 2018

Limitiert

mineralisch
voll & rund
frische Säure
100+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2028–2060
Verpackt in: 1er OHK
3
Lobenberg: 100+/100
Suckling: 99/100
Weinwisser: 19/20
6
Deutschland, Rheingau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Monte Vacano (Versteigerungswein) trocken 2018

100+
/100

Lobenberg: Ein winziger Teil des Weinbergs des Kiedricher Gräfenberg GGs, das in guten Jahren schon mal aus 40 Tausend Flaschen besteht, macht die nur 0,5 Hektar große Parzelle 'Lay', oder auch »Monte Vacano« aus. Emilie Weil, die Frau Robert Weils, setzte 1875 ihre komplette Mitgift aus der lombardischen Familie der Vacanos ein um diese teuerste Parzelle einbringen zu können. Keine 2000 Flaschen aus niedrigstem Ertrag aus einem der kühlsten Filetstücke mit uralten Reben wurden immer schon separat gelesen und vinifiziert. Abgefüllt bis 1921 zum ausschließlichen Verzehr im Kreide der Weils und Vacanos, dann endete die Tradition. Danach weiter separat vinifiziert aber bis 2017 Teil des GGs Gräfenberg. Reiner Schiefer, hohe Säure, fast brutale Salzigkeit und konzentrierte Mineralität. Früher lange im Stahl vinifiziert, jetzt nach 24 Stunden Maischestandzeit spontan vergoren und ausgebaut in 2 renovierten (damit spürbarer Neuholzanteil) Stückfässern. Dann 24 Monate Verbleib auf der Hefe. Eine qualitative Quadratur des Kreises, zumindest für den Rheingau, und stilistisch eine Anmutung an Schäfer-Fröhlich, von Winning mit etwas Schrägheit von Kai Schätzel. In seiner extremistischen Ausprägung eher untypisch für den Rheingau. Ich war hin und weg bei der Verkostung des 2018ers, der ja als Jahrgang von Haus aus milder sein sollte, aber der Monte Vacano 2018 explodiert förmlich. Ein puristisches Terroir- und Mineralitätsmonster. Bitte lange weglegen! 1200 Flaschen werden NUR in Subskription verkauft (der Rest ist Chateau-Reserve), dazu werden einige Magnum versteigert. Schon jetzt Kult, historisch und jetzt wieder da. Der Monte Vacano wird massiv dazu beitragen, aus dem Weingut Robert Weil eine Ikone zu machen. 100+/100

99
/100

Suckling über: Riesling Monte Vacano (Versteigerungswein) trocken

-- Suckling: Ripe and golden with a subtle hint of oak in the nose, plus some delicate spice. Super concentrated and super elegant with fabulous minerality at the powerful finish, this astonishing dry riesling is only just beginning to come into its own. The first vintage from this sub-site of the Gräfenberg that the Weil family always called by this Italian name. 99/100

19
/20

Weinwisser über: Riesling Monte Vacano (Versteigerungswein) trocken

-- Weinwisser: Ausbau in zwei traditionellen, aufgearbeiteten Stückfässern. Zwei Jahre auf der Feinhefe. Stammt aus dem steilsten, kühlsten Teil des Gräfenbergs. Fortan sollen 1.200 Flaschen und eine begrenzte Anzahl an Magnumflaschen per Subskription und bei der VDP.Versteigerung angeboten werden. Ein Wein, der jedenfalls mit dem Debüt-Jahrgang 2018 eine Dimension mehr gegenüber dem Gräfenberg-GG hat: Majestätisch-kristalline Art, elegant und von grosser Finesse geprägt. Mit 19/20 ist er gemeinsam mit dem 2018er Doosberg vom Weingut Kühn der beste trockene Wein imRheingau und Top-10 in Deutschland (beide aus 2018). 19/20

Parker über: Riesling Monte Vacano (Versteigerungswein) trocken

-- Parker: Produced for the first time since 1921, Weil's 2018 Riesling Monte Vacano offers a very clear, pure, fresh, refined and flinty quartzite bouquet with an intense, perfectly ripe lemon and white peach aroma that represents the coolish and crystalline soul of this special selection from a particular phyllite section within the Grosse Lage Gräfenberg. With the historical cadastral name Lay, it is located at the transition from the Gräfenberg to the Turmberg and adds a unique, absolutely fabulous Riesling to the Weil range. 98/100On the palate, this is full-bodied, intense, dense, highly elegant and seamlessly textured; thus, it's an incredibly fine and balanced dry Rheingau classic with great purity and a sustainable and energetic finish. The wine is enormously dense and intense yet also finessed and perfectly balanced due to its delicate yet structuring tannins and this ripe, fine and elegant 2018 acidity. The finish is clear, crystalline and salty, with this typical slate salivation on the finish. This is a bone-dry Riesling and this is what makes it so perfectly balanced and lean as well as tensioned and exciting. This is one of the finest young Rheingau Rieslings I have ever tasted, and I am very sure it is a classic that will still be spoken about in decades. Aged on the lees for for 22 months (with no addition of sulfur) the Monte Vacano is something completely different from the Gräfenberg Grand Cru: not as powerful, rich and mighty but unrivaled in its purity, finesse and elegance. Any price is well deserved. 1,650 liters have been produced, which made 1,200 bottles and 300 magnums (auction price: 520 euros net). A 12-liter Balthasar bottle has been auctioned recently for 18,000 euros net. Tasted twice, once in August 2020 and again in March 2021.When the founder of the domain, Dr. Robert Weil, began to buy vineyards in the Kiedrich mountain in 1875, he was able to acquire this special parcel thanks to the dowry of his wife, from the family of the Nobles of Vacano. From then on, the Riesling from this parcel bore the name Monte Vacano and remained a 'family affair' exclusively reserved for the Weil and Vacano families. In the 1920s, this tradition fell dormant but has now been resumed with the 2018 vintage, which sets a milestone in the history of dry Rheingau Riesling.

Mein Winzer

Robert Weil

Schon von weitem erkennt man die Flaschen von Robert Weil an ihrem charakteristischen Himmelblau. Nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt steht diese Farbe für Spitzen-Rieslinge auf absolut höchstem Niveau. Ein Markenzeichen, symbolisch für die kompromisslose Qualität der Weine von...