Riesling Lorchhausen Seligmacher 2015

August Kesseler

Riesling Lorchhausen Seligmacher 2015

97-98
100
2
Riesling 100%
3
Lobenberg 97-98/100
5
Weißwein
12,5% Vol.
Trinkreife: 2016–2022
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Rheingau
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: August Kesseler, Lorcherstr. 16, 65385 Assmannshausen, DEUTSCHLAND


  • 36,50 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Alternative Produkte anzeigen
lobenberg

Lobenberg über:Riesling Lorchhausen Seligmacher 2015

97-98
/100

Lobenberg: Das ist die letzte Rebanlage im Rheingau bevor der Mittelrhein anfängt. Wie schon gesagt eben im eher puristisch kargen Lorch gelegen. Eine Steillage in der das Weingut gut 2 Hektar bewirtschaftet. Säure zwischen 7-8g, Restzucker 4-5g, Alkohol 13%. Uralte Rebanlagen, weit über 50 Jahre. So super konzentrierte, reife Trauben aus den alten Reben. Ca. 180m über NN gelegen in extremer Steillage. Böden: Schiefer Quarzit. Rezept wie üblich bei August Kesseler, Ganztraube, nur kurze Maischestandzeit. Abgepresst, vergoren im Edelstahl und 8 Monate auf der Feinhefe belassen. Was für mich das Erstaunliche ist, dies ist für mich der erste ganz große Wein aus Lorch, den ich probiere. Das Mikroklima in dieser Lage führt zu einem extremen Powerwein, der aber nicht phenolisch ist, sondern einfach den Druck aus der Mineralität und der Frucht aufbaut. Unglaubliche Intensität, die Augen werden klein, der Mund zieht sich zusammen und trotzdem ist es hier nicht solch ein extremes Süß-Säure-Spiel sondern mehr in der Kombination aus Viskosität, eleganter, verspielter Kraft und mineralischer Länge. Es ist ein großer Riesling ganz ohne Frage. 97-98/100

Mein Winzer

August Kesseler

In Insider-Kreisen wird August Kesseler bescheinigt, eine der Personen mit dem meisten Charisma in der deutschen Weinlandschaft zu sein. Je näher man sich seinen Lebenslauf ansieht, desto mehr glaubt man den vermeintlichen Insidern. Wer kann schon von sich behaupten, das elterliche Weingut mit noch nicht einmal 20 Jahren übernommen zu haben? […]

Zum Winzer
  • 36,50 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 48,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte