Riesling Landgeflecht PJK. Unikat trocken 2018

Peter Jakob Kühn

Riesling Landgeflecht PJK. Unikat trocken 2018

BIO

Limitiert

voll & rund
mineralisch
100
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2027–2053
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 100/100
Gerstl: 20+/20
6
Deutschland, Rheingau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Landgeflecht PJK. Unikat trocken 2018

100
/100

Lobenberg: Das Landgeflecht ist eine 1978 gepflanzte Parzelle. 7.000 Stock pro Hektar, lediglich 3.000 Quadratmeter groß. Das nennt man dann einen guten Morgen, weil ein Morgen 2.500 Quadratmeter hat. Das Landgeflecht ist der untere Teil des Doosberg, also noch im gleichen Hang. Es ist eine Lage, die mit ausreichend Wasser versorgt ist, aber nie Nässestau hat. Löss- und Lehmböden über Quarzit. Dieses Landgeflecht ist eine Monopollage. Erstmals gab es diesen Wein 2006 als Auskopplung aus dem Doosberg. Der Wein wird in einem 1.200 Liter Stückfass auf der Vollhefe für bis zu 2 Jahre ausgebaut. Dann bekommt er eine Flaschenreife von circa einem Jahr. Diese Wein sind meines Erachtens die perfekten Rieslinge, weil sie nicht nur die Kühns in ihrer Natürlichkeit und Entspanntheit repräsentieren, sondern auch meine Form von unaufgeregtem, unanstrengendem und schickem Riesling. Oder wie Peter Bernhard Kühn es nennt, «Weine von vinophiler Eloquenz». Für mich einfach souverän und erhaben. Ich, der viel reifes, weißes Burgund trinkt, viel Chenin Blanc von der Loire, mag Weine, die mir alles geben, mich aber nicht anstrengen. PJ Kühns Unikate können das eben auch, das ist Riesling in seiner elegantesten Form und 2018 haben Kühns es so gut getroffen, wie kaum jemand in Deutschland. Dieses trügerische Jahr mit seiner hohen Traubengesundheit, das dennoch nur wenige wirklich on-point in die Flasche bringen konnten. Familie Kühn hat sich selbst übertroffen in diesem Jahr. Sehr tiefe, konzentrierte und harmonischer Fruchtausdruck, der so kanalisiert und feingeschliffen wirkt, dass man ihn kaum auseinanderdividieren kann. Er wirkt zeitlos elegant und aus einem Guss wie eine Statue von Michelangelo. So gelassen und dennoch hat er etwas Aufregendes, Mysteriöses und Wilderes im Kern als der ruhigere Schlehdorn. Der Mund ist seidig und einnehmend, läuft auf einer zarten, vibrierenden Salzspur in die Ewigkeit. Schwerelose Intensität. Ein großer Riesling und die Krönung der sehr wahrscheinlich besten trockenen 2018er Kollektion Deutschlands. Absolute Weltklasse im Riesling. 100/100

20+
/20

Gerstl über: Riesling Landgeflecht PJK. Unikat trocken

-- Gerstl: Wie kann ein so überaus zarter Duft so tiefgründig wirken? Die Duftnoten scheinen aus einem 20 m tiefen Ziehbrunnen aufzusteigen, die Mineralität berührt zutiefst, das ist eine göttliche Duftkomposition. Ein ausserirdisches aromatisches Meis-terwerk am Gaumen, superzart, delikat, verspielt, aber immens komplex, konzentriert, reich, da ist verschwenderische Vielfalt, aber alles wirkt spielerisch, ungekünstelt. Das ist einer der allergrössten Weissweine, die ich je verkostet habe, das Überragende an ihm ist seine schlichte Schönheit, ein Kunstwerk, das nur die Natur in dieser Vollendung erschaffen kann. (mg) 20+/20

Mein Winzer

Peter Jakob Kühn

Dass man nicht immer Mainstream sein muss, um großen Erfolg zu haben, beweist Familie Kühn mit Ihrer herausragenden Arbeit als Demeter-Aushängeschild des Rheingaus. 1978 übernahmen Angela und Peter Jakob Kühn das Gut in Oestrich-Winkel von Peters Vater, der kurz darauf nach langer Krankheit...