Riesling Kollmütz Smaragd trocken

Erich Machherndl

Riesling Kollmütz Smaragd trocken 2016

frische Säure
exotisch & aromatisch
mineralisch
93–94
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2034
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94/100
Suckling: 93/100
6
Österreich, Wachau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Kollmütz Smaragd trocken 2016

93–94
/100

Lobenberg: Dieser Wein wächst komplett auf Verwitterungsgesteinsböden, ausschließlich Terrassenlagen. Recht wuchtige, typische Wachaunase. Feine Schale von Birne und Apfel. Die Maischestandzeit gibt die entsprechenden Phenole dazu. Sehr schöne Balance, ölig, aber auch gleichzeitig mineralisch. Akazienhonig, feine Honigmelone, reifer Apfel, sehr dicht im Mund, viel Extrakt, etwas über 13% vol. Alkohol bei 7 Gramm Säure. Eine gute Balance, schöne Harmonie, aber natürlich verglichen mit einem deutschen Riesling deutlich voluminöser. Obwohl der Restzucker nur bei etwas über 4 Gramm liegt strahlt der Wein eine feine Süße aus, mehr eine Cremigkeit. Ein trockener Riesling mit Klasse und ziemlich viel Wucht und hohem Charmefaktor, sehr cremig, macht viel Trinkfreude. 93-94/100

93
/100

Suckling über: Riesling Kollmütz Smaragd trocken

-- Suckling: Fresh citrus, beeswax, preserved lemons and even some kiwi fruit, green apples and thyme. The palate is medium to full in body with some nice structure. Really vibrant acidity and a driven, umami finish. 93/100

Mein Winzer

Erich Machherndl

Die berühmten Winzer der Wachau, allen voran Pichler, Hirtzberger, Prager und Knoll, sind inzwischen jedem ein Begriff, sie bleiben auch weiterhin das Maß aller Dinge. Erich Machherndl, der Nachbar der zuvor genannten Ikonen erreicht die Qualität seiner Nachbarn inzwischen fast, er prägt die Weine...

Diesen Wein weiterempfehlen