Rebholz, Ökonomierat

Riesling Kastanienbusch Großes Gewächs trocken 2018

BIO

mineralisch
frische Säure
100
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2042
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 100/100
Elias Schlichting: 97–99/100
Weinwisser: 19/20
Wine Enthusiast: 96/100
Suckling: 95/100
Parker: 94+/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Kastanienbusch Großes Gewächs trocken 2018

100
/100

Lobenberg: Der Kastanienbusch in Birkweiler, eine außergewöhnliche Lage, wir haben hier Rotliegendes, das heißt stark eisenhaltige Böden mit Ursprung im Permafrost und Vulkangestein. Hier kommen immer ausdrucksstarke, kraftvolle Rieslinge. Wir hatten schon beim Riesling vom Rotliegenden (quasi der kleine Kastanienbusch) so unglaublich viel Druck und jetzt bekommen wir hier beim GG noch die unendliche Feinheit dazu. Eine opulente, fast rotfruchtige, tief gelbfruchtige Nase, viel Pfirsich, Aprikose, Johannisbeere, ein Hauch Sanddorn und sogar etwas Curry, hochintensiv, spannend und würzig. Der eisenhaltige Boden gibt diese warme, rotfruchtige Würze und diese Spannung. So ein immenser Druck und zugleich diese große Feinheit im Mund. Wir haben das Zusammenspiel aus der gelb-roten Frucht, dieses Tänzelnde und dazu diesen Druck, diese Länge und diese Mineralität. Gelber Apfel, Kurkuma, reife Grapefruit und etwas Ingwerschärfe, warme, reife Würze, mineralisch aufgeladene Säure mit so viel Dampf, viel Salz, Kräuter und Feuerstein. Aber trotzdem ist der Kastanienbusch auf allerhöchstem Niveau balanciert. Die Pfalz trifft auf die Ruwer, so könnte man es hier bei diesem Wein beschreiben, ein total schickes GG mit unglaublicher Tiefe und Substanz. Ich weiß nicht ob ich schonmal ein besseres GG bei Hansjörg Rebholz probiert habe, das gehört zu den großen Weinen des Jahres. 100/100

97–99
/100

Elias Schlichting über: Riesling Kastanienbusch Großes Gewächs trocken

-- Elias Schlichting: Feine Frucht, hell-mineralisch unterlegt, grüne Birne, saftiger Sommerapfel, zarter Pfirsich, schöne Reife, auch kühl-kräuterig wirkend, gelbe Blüten. Im Mund viel Nektarine, satte Frucht, gelb und rot, mit viel Schub von unten, warmer Sandstein, sehr würzig, viel steinige Wärme im langen, aromatischen Nachhall, sehr charmant, sehr delikat. Wirklich ein Charmewunder dieses Jahr, aber mit perfekter Balance zwischen Mineralik und Frucht. Die charakteristische Rebholz-Säure ist samtig-reif. 96-98/100

19
/20

Weinwisser über: Riesling Kastanienbusch Großes Gewächs trocken

-- Weinwisser: Die lagentypische, wunderschöne Kräuternote mischt sich mit etwas Duft von weissen Blüten und frischem Teig, mit dabei ein Hauch Gelbfrucht und Apfel. Der Wein zeigt grossartige Finesse im Mund, bleibt spielerisch-tänzerisch. Im heissen Jahrgang zeigte der Kastanienbusch seine ganzen Stärken mit Frische und feins- tem Säurefinale. 19/20

96
/100

Wine Enthusiast über: Riesling Kastanienbusch Großes Gewächs trocken

-- Wine Enthusiast: A rare expression of red-slate soils from the Pfalz, this dry, richly textured Riesling balances piercing gooseberry and grapefruit flavors against a rambling backdrop of scorched earth and spice. Zesty and penetrating, it's a stately wine that deserves a few more years of cellaring to show its full color. At peak from 2023–2040 but likely to hold longer as well. 96/100

95
/100

Suckling über: Riesling Kastanienbusch Großes Gewächs trocken

-- Suckling: A very spicy nose with dried cloves, garlic, jasmine and earl grey tea. Hints of smoke and cardamom. Superb density, but also focus of acidity and citrus flavor on the palate, which is medium-to full-bodied and long on the finish. Drink now or hold. 95/100

Mein Winzer

Rebholz, Ökonomierat

Der Wahlspruch von Hansjörg Rebholz vom Weingut Ökonomierat Rebholz in Siebeldingen lautet: Keine Kompromisse! Dass er damit nicht schlecht fährt, zeigen zahlreichen Auszeichnungen und nicht zuletzt seine Weine, die mit zu den besten gehören, die man in der Pfalz bekommen kann.

Diesen Wein weiterempfehlen