Riesling Hallgarten Reserve VDP Ortswein trocken 2020

Peter Jakob Kühn

Riesling Hallgarten Reserve VDP Ortswein trocken 2020

BIO

Limitiert

voll & rund
mineralisch
95+
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2040
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95+/100
6
Deutschland, Rheingau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Hallgarten Reserve VDP Ortswein trocken 2020

95+
/100

Lobenberg: Eine separate Fassabfüllung, ein spezieller Ortswein der Gemeinde Hallgarten. Es ist die höchstgelegene Weinbaugemeinde des Rheingaus, die hervorragende Cool-Climate-Lagen an den Ausläufern des Taunus hat. Die Trauben stammen aus der Ersten Lage Würzgarten in Hallgarten, die leicht hängig auf Taunusquarz und Sedimentboden liegt. Der Wein liegt 16 Monate auf der Vollhefe im großen Holzfass. Die Nase ist sehr elegant, klar und hochfein. Die wunderbare Kühle der Hallgartener Hochlagen zeichnet sich ab. Harmonisch verwobene weiße und gelbe Frucht spannen sich mit einnehmender Tiefe im Glas auf. Pfirsich und rauchige Quitte, Grapefruit, helle Gesteinsnoten wie aus Kreide und Feuerstein umrahmen den strahlenden Fruchtausdruck. Kühle Kräuternoten Pfefferminze, grüner Pfeffer. Aufregend, kristallin, ausdrucksstark und stromlinienartig verflochten, in sich ruhend, bezaubernd. Der Mund ist geschliffen und fein, fast tänzerisch. Sehr schicke Rieslingfrucht von Pfirsich und Sommerapfel, strahlend, feine Mandelcreme und leichte Zitruseinflüsse darunter. Eine sehr präzise, ruhige Textur, fokussiert und lebhaft, sehr kristallin, zarte Hefenoten, milde Zitruseinflüsse, leichte Pikanz aus der feinsalzigen Spannung auf der Zunge. Die seidige Textur zieht sich bis in den langen, kühl-kräuterigen, von Minze und Eukalyptus unterlegten Nachhall. Eleganz und Puristik. Schmeckt einfach himmlisch. Ein Ortswein über den Wolken. 95+/100

Mein Winzer

Peter Jakob Kühn

Dass man nicht immer Mainstream sein muss, um großen Erfolg zu haben, beweist Familie Kühn mit Ihrer herausragenden Arbeit als Demeter-Aushängeschild des Rheingaus. 1978 übernahmen Angela und Peter Jakob Kühn das Gut in Oestrich-Winkel von Peters Vater, der kurz darauf nach langer Krankheit...