Schäfer Fröhlich

Riesling Großes Gewächs Felseneck 2013

Riesling Großes Gewächs Felseneck 2013
RebsorteRebsorte
Riesling
BewertungBewertung
Parker 95/100
Lobenberg 98-100/100
WeinWein
Weißwein
13,0% Vol.
Trinkreife: 2015 - 2037
LageLage
Deutschland
Nahe
Allergene
Sulfite

  • 40,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

53,33 €/l

Nicht auf Lager

Alternative Produkte anzeigen

Alle Weine von Schäfer Fröhlich

Abfüller - Weingut Schäfer Fröhlich, Schulstraße 6, 55595 Bockenau / Nahe, DEUTSCHLAND


Internet

Internet über:
Riesling Großes Gewächs Felseneck 2013

-- Internet: -- WW: Im Glas zeigen sich Aromen von Zitrusfrüchten und Pfirsichen, dazu etwas Melone und Honig, würzige Akzente mit floralen Anklängen und kraftvoller Mineralik. Im Glas vollreife Früchte, Kräuternoten, eine animierende Säure, dichte mineralische Noten, etwas Gerbstoffe und ein langer mineralisch-fruchtiger Abgang. 18+/20 -- Falstaff: Spotangärungsnoten und grünliche Rieslingaromen, Melisse. Weicher und reichhaltiger Auftakt, gewisse Seidigkeit in der Gaumenmitte, feinnervig und vergleichsweise süß unterlegt. Spiel bei mittlerer Intensität. 92/100 -- Ganz kühle, minzige, zitrusfrische Nase, schiefrig-rauchig, Eisenkraut, Ananas; extrem dicht, engmaschig, feinste, offene, griffig-schmirgelige Schiefer-Mineralität, Säure, Frucht, Süße und Mineralität ganz fein verwoben. 96/100 -- John Gillman: Even though I placed my order for the 2013 Kupfergrube GG as I was walking out the door, there is no doubting that the very finest Grosses Gewächs in this stellar lineup this year is this magical Felseneck. The young, very complex and simply brilliant bouquet is a blend of tart orange, pink grapefruit, petrol, kaleidoscopic slate nuances, wild yeasts, lemongrass, smoke, citrus peel and dried flowers. On the palate the wine is deep, full-bodied, pure and supremely elegant, with a rock solid core, ripe, perfectly integrated acids, laser-like focus and a very, very long, refined and perfectly balanced finish. A stunning wine in the making! 2022-2055+. 95+/100 -- Priewe: sehr straffer, arabeskenloser Riesling, cremig mit vielen Schiefer- und Quarzitnoten, aber ohne die Üppigkeit anderer Jahrgänge. 92/100 -- Robinson: I do keep mentioning the early herbaceous exuberance of spontaneous fermentation in Fröhlich’s Grosse Gewächse, as it would be unfair not give the whole picture, but with regard to the Felsenberg, minerality is the true essence of this wine. Even the simple translation of rock’s edge transmits an accurate reflection of its compact slatey-flinty expression, but far from just dust between the teeth, the taster is also treated to some concentrated lime and grapefruit flavours, pith, peel and all. Rugged contours, well-toned body, intellectual appeal. 19/20 -- Gault Millau 95/100
Parker

Parker über:
Riesling Großes Gewächs Felseneck 2013

95/100
-- Parker: Pale lime green in color, the 2013 Bockenauer Felseneck Riesling Grosses Gewachs is very reductive with brilliant and intense lime peel aromas, crushed rocks and smoky mineral notes that come together on an overall very spicy, elegant and promising nose. The palate is piquant and juicy, enormously mineral and long. This wine is a quite rich and full-bodied, focused and elegant with a great length and complexity. It also has huge aging potential. 95/100
Lobenberg

Lobenberg über:
Riesling Großes Gewächs Felseneck 2013

98-100/100
Lobenberg: 13% Alkohol bei 8 g Säure und 4 g Restzucker. Extreme Steillagen, aber nicht in Terrassenform. Blauer Schiefer mit leichten rötlichen Eiseneinsprengseln. Die gßte Lage Tim Fröhlichs, über 8 ha. Bockenau Steillagen, Südhang, Schiefergestein, reiner Schieferquarzitboden. Immer eine der terroirgeprägtesten Lagen. Eine Lage, die für hohe Eleganz steht. Durchschnittsalter der Reben über 50 Jahre. Angequetschte Ganztrauben. Maischestandzeit, dann spontanvergoren. Nichts wird entrappt und alles mit Maischestandzeiten angesetzt. Im Mund nicht ganz so extrem geradlinig wie der Stromberg, mehr Facetten zeigend, mehr Komplexität. Deutlich ausgeprägtere Zitrusfrucht, Grapefruit und zu Tränen rührende Intensität. Säure-Süße-Spiel endet in einer gndiosen Grapefruit und Zitrusfrucht mit viel Salz, dass auf der Lippe verbleibt. Es ist schwer sich zu entscheiden unter den drei GGs von Tim Fröhlich, Felseneck, Stromberg oder Halenberg, aber Felseneck ist brutal fein und zugleich fast brutal mineralisch. Ich würde ihn in meiner Qualitätsvorliebe und GEschmacksvorliebe gleichsetzen mit dem Stromberg. Etwas andere, etwas komplexere Ausrichtung, dafür etwas weniger Definition. 98-100
Mein Winzer

Schäfer Fröhlich

Seit 1800 betreiben Fröhlichs Weinbau an der Nahe. Tim Fröhlich bewirtschaftet zusammen mit seiner Familie das 16 ha große Weingut. Die Lagen mit ihren unterschiedlichen Gesteinsböden bilden das Fundament für unverwechselbare, authentische Rieslinge. [...]

Zum Winzer
  • 40,00 €

Nicht auf Lager

Alternative Produkte anzeigen

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 53,33 €/l